Du bist nicht angemeldet.

1

Montag, 1. Juni 2020, 10:44

TF Sammler und Infrawiederherstellung

Nach wie vor besteht das problem, dass ich mit meinen lahmen TF Sammlern nicht mal meiner Helios + Amyna Combo hinterher komme, trotz 4 Stufen mehr Forschung hab ich 20min länger. Soweit ja eigentlich kein Problem. Wenn da nicht die Infrawiederherstellung wär.

An sich ja eine super Sache, hilft, dass die Leute nicht nach dem Bash weg sind. ABER.

Wenn ich was bashe und der TF Sammler erst 20min später eintrifft, hat der gebashte längst mit einem Regulus und den 1000 Auroras die alle völlig unbeschädigt auf dem Plani sind das TF eingesammelt. Das ist nicht ok. Wenn schon lahme Sammler und Infrawiederherstellung, dann bitte erst nach 15min wiederherstellen.

Und kommt mir nicht mit richtig timen, wenn ich was seh, dann flieg ich. Dann warte ich nicht erst noch 20min bis die Mühle auch mal in der Nähe ist.

2

Montag, 1. Juni 2020, 11:29

An sich ja eine super Sache, hilft, dass die Leute nicht nach dem Bash weg sind.


Wie sich ja mittlerweile rausgestellt hat, stimmt das nicht.

3

Montag, 1. Juni 2020, 11:56

@fifi

Ich will aber keine Diskussion zur Infrawiederherstellung anstossen. Lediglich darüber die Infra erst nach 15min wiederherzustellen.

4

Montag, 1. Juni 2020, 12:07

Bin echt froh, über das Feature der Infrawiederherstelllung!
Ich hätte aber auch kein Problem damit, wenn die Schiffe ein paar Minuten brauchen würden, um wiederhergestellt zu werden. Solange es einen Teil dazu beiträgt, dass die Infrawiederherstellung bleibt und die Gegner dieser, dann, damit besser zurecht kommen, soll mir das Recht sein!

5

Montag, 1. Juni 2020, 12:10

Armes Ilu. Lass Dir das mit dem Timen am besten mal von dulli erklären. :)

Infra nach 15 min wiederherstellen ist nicht so einfach. TF-Sammlern eine vernünftige Geschwindigkeit geben schon.

Nightliner

Team EtoA

Beiträge: 372

Beruf: Im Keller aus dem Fenster springen

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 1. Juni 2020, 17:12

Hier mein Kommentar aus Spielersicht:

Ja, die TF-Sammler sind wohl etwas zu langsam. Das ganze ist aber bei Weitem nicht so schlimm wie es hier dargestellt wird. Mir persönlich wurde noch kein TF geklaut, weil ich es in 90% der Fälle schaffe innerhalb von den 15 Minuten zu bleiben. Und jetzt kommt nicht mit "du fliegst sowieso nie was" oder "alle Atts über 20 Min sind sowieso nicht erfolgreich".

Dazu zu sagen ist aber auch, dass der Angreifer nicht einfach so ein Anrecht auf das entstandene TF hat. Es gehört halt auch dazu abzuwägen was einem wichtiger ist, der Bash oder die Ress. Wenn einem die Ress wichtiger sind, dann wartet man eben 5 Minuten länger mit dem Start, wenn einem der Bash wichtig ist, dann nimmt man in Kauf, dass man vielleicht das ganze oder teile des TF's nicht erhält.

Ich habe persönlich auch kein Problem damit, wenn ein Teil des TF's an den Gebashten geht. Der hat grade Flotte und unter Umständen noch Rund 65% seine Ressourcen verloren, ist es denn da wirklich schlimm wenn er einen Teil oder das ganze TF für den Wiederaufbau erhält?
Ich habe EXP erhalten und EXP sind mehr Wert als das gesamte TF, dafür bin ich auch bereit etwas Verluste hinzunehmen.

Wiederherstellung nach 15 Minuten
Grundsätzlich keine schlechte Idee, erlaubt jedoch wieder das Abraiden durch AIN/Aurora von Allymitgliedern oder am Bash Unbeteiligten obwohl der User evtl. nach den Raks die restlichen Ressourcen, welche ihm noch bleiben, saven könnte. Folglich würde es genau das torpedieren was ein Ziel der Infrawiederherstellung war.

Persönliche Meinung als Teammitglied
Nun betreffend dieser Runde wird sowieso nichts geändert, möglicherweise gibt es mal ein Spezialschiffchen, welches das Sammeln wieder einfacher macht. Für nächste Runde werden wir uns die TF-Sammler sicher anschauen.
Tobi9900 - NightLiner - Cubbi - ShadowLight - Inglorious - B.A. Baracus - Feed_Me_More - Acedia - dumBass - Nincompoop - Chillerbeans - dulliThor

7

Montag, 1. Juni 2020, 17:25

Freut mich zu lesen, dass die TF Sammler wohl etwas zu langsam sind und die Wiederherstellung nach 15min zur Diskussion steht.