Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EtoA Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 11. Juni 2019, 08:21

Rückmeldungen zur Speedrunde

Hi zusammen!

Sobald wie möglich werde ich die Gewinner der Schiffe inklusive Rangliste verkünden. Aber ich bin mir sicher, ihr wisst es schon ^^

Da diese Runde schon sehr experimentell war, möchte ich hier Feedback sammeln. Es hat mich gefreut, dass wir zu Beginn doch einige sehr aktive Spieler hatten. Da diese gegen Ende weniger wurden, muss ich davon ausgehen, dass drei Wochen Speedrunde zu lange waren.

Ebenfalls zu krass war es, dass 100% der Fleet zurückerstattet wurde. Das hat dazu geführt, dass diejenigen, die einen Alienplaneten kaputt gemacht haben, direkt nach der Wiederherstellung auf den nächsten fliegen konnten - was unter anderem den Zeitpunkt der Wiederherstellung entscheidend macht. Das sollte so nicht sein, da braucht es eine Automatisierung.

Wofür ich mich an dieser Stelle bedanken möchte, ist bei den Spielern, die mir ihre Verluste aufgestellt haben. Das hat das Wiederherstellen sehr vereinfacht und mir viel Arbeit abgenommen (insgesamt wurden ja 45 Planeten geschrottet und meistens waren das mehr als eine Flotte, die Schaden erlitten hat). Danke auch an SoulTiger, der den Start der Runde betreut hat und das ganze Konzept mitausgearbeitet hat. (ohne dich wär das Ding nicht gelaufen!)

Dann: Ich glaube, wenn jemand seine Fleet bei den Aliens kaputt haut, wäre es okay, wenn diejenigen Spieler wenigstens das Tf zurück bekommen würden. In diesem Fall war es glaub ich dann recht deprimierend, einen solchen Rückschlag zu erleben.

Was sind eure Gedanken?

isitar

Pilot

Beiträge: 18

Wohnort: Aaargau

Beruf: Software-Engineer

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Juni 2019, 11:00

Die Idee mit den Aliens finde ich sehr gut, allerdings müsste wie bereits angesprochen das ganze automatisiert werden.

Ich denke auch nicht, dass die ganze Fleet zurückerstattet werden soll, von mir aus gesehen reicht es, wenn man das TF erhält. Die Alienschiffe könnten ja auch ein TF machen, dann hätte man gleich die Belohnung mit drin.

Damit nicht alle Muttis bauen, müssten diese natürlich schwächer funktionieren bei den aliens.


Ansonsten denke ich, dass der Bunker definitiv viel zu stark war.

Eventuell sollte man eine Alienstufe kleiner einführen, sodass das Alien Jagen früher losgehen kann
R1 - ~2009 Red Dragon
R18 - Heute Isitar

3

Dienstag, 11. Juni 2019, 12:22

Hallo Levania & Team,
gerne gebe ich mal ein kleines Feedback aus meiner Sicht.

1. Die Thematik und das Spielprinzip war etwas Neues was durchaus seinen Reiz hatte und Spaß gemacht hat. Leider war es sehr enttäuschend die wenigen angemeldeten Spieler zu sehen.
Ich glaub das dies aber ein grundsätzliches Problem von Etoa ist und nicht nur die Speed betrifft.
Den Start der Runde empfand ich als etwas chaotisch da soviele Ress, Gebäude und Schiffe bereits vorhanden waren. Jeder startete sofort seine Taurus und man musste doch öfters einen
Besiedelungsversuch abbrechen und neu starten weil der Planet bereits von jemand anderem besiedelt wurde. Vielleicht kann man in der nächsten Speed das Startsetup etwas anders wählen,
so dass etwas mehr zu tun ist als nur die Besiedlungsschiffe zu starten.

2. Die ausgelegte Dauer der Runde empfand ich im Vorfeld und dann auch während der Runde eher als knapp angesetzt als zu lange. Die wenigen aktiven Spieler beruhen wie bereits erwähnt zum einen aus den fehlenden Anmeldungen sowie im Verlauf der Runde auf die vllt. falsche Strategie einiger Spieler, die dann aufgegeben haben.

3. Woran nochmal gefeilt werden sollte ist die Fleetwiederherstellung. Ich empfand das Konstrukt ohne TF mit Wiederherstellung der Fleet als unglücklich gewählt.
Wenn alle Alienplaneten einer Stufe gleich bestückt sind, ist es logisch, dass wenn eine Allianz genug Kampfkraft hat, nach der Wiederherstellung sofort den nächsten Alienplaneten anfliegt um sich die
Punkte zu sichern. Das macht dann die Arbeit der Admins mühsam, weil jeder die sofortige Wiederherstellung erwartet. Die Problematik der Admins mit investierbarer Zeit, ist aber jedem bekannt.
Die eine Allianz wartet 46h die andere vllt. nur 3h ... ohne jeglichen Vorwurf ans Team, das ist einfach unglücklich und kann den Wettkampf verzerren.
Wenn das Team sich die Arbeit (TF´s verteilen, Fleet wiederherstellen) sparen will bzw. den Wettkampf nicht beinflußen möchte dann sollten alle Alienplanis unterschiedlich stark sein wobei die
grundsätzliche Kampfkraft am Anfang viel geringer sein müsste um zu hohe Verluste zu vermeiden. Dann wird ohne TF sammeln und ohne Fleet wiederherstellen gespielt und man muss für jeden
Alienplaneten neu bzw. zusätzlich prodden. Was beibehalten werden kann sind die Flottenpunkte wobei die Schiffe aus den Flottenpunkten meiner Meinung nach als Belohnung dann kostenlos sein sollten.
Somit muss niemand auf irgendwelche Adminaktionen warten und die Allianzen sind völlig allein dafür verantwortlich wieviele Aliens sie erlegen.
Ausserdem sollten die Aliens dann noch Exp geben. Es ist irgendwie kein richtiger KB ohne Myslis. ;)

4. Wenn eine Allianz einen Alien-KB verliert, dann ist das ziemlich dämlich *oo* (sorry Sperris). Die Werte sind einfach zu ermitteln. Wenn sowas geschieht sollte die Allianz nicht noch mit dem TF belohnt
werden.

5. Thema Balancing sind mir doch die Flugzeiten aufgefallen. Transporter waren meiner Meinung nach zu langsam und Kampfschiffe zu schnell. Wenn man so wie ich tagsüber aufgrund der Arbeit keine
Möglichkeit hat EtoA zu zocken dann dauerte das Ress hin u. hertransen doch recht lange. So saß ich Frühs bzw. Abends doch recht lange um alle Ress zu verbauen. Gerade am Anfang der Runde wo
gefühlt alle 20-30min genug Ress für ne Mine geproddet waren nimmt das Resstransen zuviel Zeit in Anspruch.
Bei den Kampfschiffen sind mir jedoch auch die verkürzten Start-/Landezeiten aufgefallen. Es wurde doch recht viel nach Gegnerflotten gesucht und versucht zu bashen. Einige waren auch sehr flott
unterwegs. Hier würde ich die normalen Start-/Landezeiten ansetzen und den normalen Speedfaktor. Es geht ja nich hauptsächlich darum andere Spieler zu erwischen sondern Aliens. Da die nicht abhauen
brauchts da meiner Meinung nach auch nicht den Speed.
So, denke mal bin soweit alles losgeworden. Wie gesagt, das sind die Dinge die mir aufgefallen sind. Ich freue mich bereits auf die neue Speedrunde und hoffe ich konnte doch die eine oder andere Anregung bringen.

LGLemmi


R2 - Lemmi0815 R5 - Cartman R6 - Marcus Aurelius
R7 - Sancho R8 - Lemmi0815 R9 - Gruffi
R10 - CharoN R11 -
pнanтoм
R18 - Lemmi


4

Dienstag, 11. Juni 2019, 13:35

Auch mal ein Feedback von jemandem, der die Alien-Jagd eigentlich komplett ignoriert und die Runde rund 4 Tage zu spät gestartet hat:

1. Die Alienjagd an sich war eine lustige Idee und gibt dem Spiel ein gewisses Ziel, das dringend notwendig ist. Man hat also ein Ziel, das man erreichen muss, mit dem man die Runde "gewinnen" kann. Das ist super. Problematisch ist meiner Ansicht nach, dass die Statistik zu diesem Ziel "geheim" war und man sie nirgendwo einsehen konnte. Man musste also zwar ungefähr wer viele Alienplaneten zerstört hat, man hatte aber keine wie viele es tatsächlich waren und ob es noch einen Sinn ergibt, in den Wettkampf einzusteigen. Das war meiner Ansicht nach ein riesiges Problem. Die Punkte müssen einerseits automatisiert, andererseits auch öffentlich in einer Statistik angezeigt werden.

2. Die Belohnung für die Zerstörung der Alienplaneten war völlig unverhältnismäßig. Die Alienjagd war das Spielziel. Das heißt, dass die Leute, die einen Alienplaneten zerstört haben, dadurch Punkte erlangten, die letztendlich zum Rundensieg beigetragen haben. Gleichzeitig wurde ihnen die gesamte Flotte zurückerstattet und zusätzlich wurde ihnen noch mehr Flotte übergeben. Ich halte beides für wenig optimal, weil dadurch die Allianzen, die ohnehin schon weit vorne sind in der Alienstatistik, automatisch stärker werden und in der Alienstatistik weiter davonziehen. Es ist im Grunde das Gegenteil des Boosts, der in vergangenen Runden eingeführt worden war. Es wurden nicht die "Schwachen" gestärkt um aufholen zu können, sondern die "Starken" gestärkt um weiter davonziehen zu können. Das halte ich grundsätzlich für ein Problem in einem Spiel und raubt den "Schwachen" die Motivation, überhaupt noch etwas zu versuchen. Ich persönlich würde die Belohnungsflotte für die Zerstörung der Alienplaneten ersatzlos streichen und die Rückerstattung auf die Ressourcen (Trümmerfeld?), oder aber auf die Rückstattung von einem Teil der Flotte (80% der Verluste?) beschränken. Dadurch werden die Allianzen, die in der Alienstatistik vorne sind nicht komplett ausgebremst, sie können aber nicht einfach von einem Planeten zum nächsten fliegen während alle anderen versuchen müssen, überhaupt irgendetwas vom Kuchen abzubekommen, weil die erfolgreichen Allianzen alle Boni eigenhändig einstreichen und immer stärker werden. Selbstverständlich muss das System ebenfalls automatisiert werden, um den Erfolg nicht von den AdministratorInnen abhängig zu machen.

3. Die Runde war, gemessen an der Stärke des Mutterschiffs, nicht zu lang, sondern zu kurz. Das war völlig unmöglich zu schaffen in den drei Wochen. Im Chat wurde das am Ende ja noch diskutiert. Selbst die stärksten Flotten kombiniert hätten zu diesem Zeitpunkt keine Chance gehabt das Mutterschiff zu zerstören. Entweder muss das Mutterschiff also schwächer werden, oder die Runde länger dauern. Ansonsten kann man das Mutterschiff auch gleich streichen. In dieser Form ist es unsinnig. Ich halte es aber als "Rundenende" für eine sehr gute Lösung. Nur sollte die Runde in diesem Fall nicht auf drei Wochen, sondern unbeschränkt laufen und einfach für beendet erklärt werden, sobald das Mutterschiff tot ist. Immerhin kann eine Allianz so bestimmen, wann eine Runde zu Ende geht. Halte ich für ein interessantes Konzept.

5

Dienstag, 11. Juni 2019, 14:21

Im großen und ganzen kann ich mich den Vorrednern anschließen.

Allerdings finde ich nicht, dass die Belohnung für die Zerstörung der Alienplaneten völlig unverhältnismäßig war. Ich empfand sie als eher nutzlos. Die Werften standen eh einen Großteil der Zeit still. Wo sollen da noch Ressourcen herkommen, um die Belohnungen zu kaufen. War aber klar, dass so ein Kommentar von einem Spieler kommt, der die Alienjagd ignoriert hat... *bravo*

Ich fand die Idee, die Flotte wiederherzustellen eigentlich gut. Allerdings vllt. nur zu 60% oder 80% (Automatisiert!), damit man nicht direkt wieder los kann. Auch die Belohnungen fand ich gut. So konnte man seine Flotte etwas variieren und durch die Kosten hatte man nicht mehr, als man selber prodden konnte.

Nicht so gut waren die eher eintönigen Füllungen der T2 Aliens. Hier hätten deutlich mehr Variationen die Spannung besser halten können. Generell wäre es schön gewesen, wenn Aliens für Flotten mit unterschiedlichen Schwerpunkten machbar gewesen wären. So war man mit defflastigen Rassenschiffen leider eher schlecht aufgestellt, da mehr als eine Runde keine wirkliche Option gegen nur 1-2 Schiffe ist.

Nicht lustig war der Start. Da könnte man doch auch mal einen Montag nehmen (oder zumindest die Starttage variieren), anstatt einen immer am WE dazu zu zwingen, vorm PC zu kleben. Reicht doch, wenn man das auf der Arbeit schon muss... Zumal ich das Klicken am Anfang, wie Lemmi auch, ziemlich müselig fand (gut Gebs klicken macht mir generell so ziemlich genau 0 Spaß :) ). Da dann noch Motivation zu finden, am Montag mit Verspätung doch ein wenig reinzustarten war schon nicht so einfach... Auch wenn es sich besser als erwartet aufholen ließ.

Und Trümmersammler waren auch wie immer viel zu lahm. Das nimmt echt viel Spielspaß, wenn man dafür immer extra 1h länger verweilen muss...

Nightliner

Team EtoA, Chat-Admin

Beiträge: 363

Beruf: Im Keller aus dem Fenster springen

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. Juni 2019, 12:51

Hello,

Ich gebe hier auch noch kurz Feedback resp. thematisiere einige erwähnte Punkte meiner Vorredner, welche das Balancing etc betreffen.

Zur Runde:

Ich persönlich fand den Start viel angenehmer als in der letzten Speed. Es musste weniger geklickt werden und man hat bereits am Start etwas länger auf die Minen gewartet. Ich meine in der letzten Speed konnte man beinahe 24h durchklicken, während man in dieser Runde nach dem Siedeln eigtl. keine Ress mehr hatte.

Bei der Wiederherstellung, der Belohnung etc. sehe ich das ähnlich wie die Vorredner. Mein Vorschlag wäre, dass die Totalflotte zu 75% wieder hergestellt wird und jeder Spieler zusätzlich 10% seiner Flottenpunkte beim Angriff in freien Schiffen gratis erhält. Dies erlaubt es die Flotte etwas zu variieren.

Meiner Meinung nach, hat sich das ganze mit der Wiederherstellung über die ganze Rundendauer ausgeglichen. 1x wurde unsere Fleet schneller hingestellt und 1x die der MiB. Grundsätzlich könnte man hier auch sagen, dass es fixe Zeiten gibt zu welchen die Flotten wiederhergestellt werden, sofern die Admins dieser Verpflichtung zustimmen. Dann gibt es hier keinerlei Diskrepanzen und jeder weiss bis wann das Ticket erstellt sein muss, damit man die Flotte erhält. Wer es versemmelt ist dann selber schuld.

Was ich ebenfalls unterstützen würde, ist das man die Statistik öffentlich führt und diese z.B. 1x täglich aktualisiert wird.


Zum Balancing-Teil:

Nicht lustig war der Start. Da könnte man doch auch mal einen Montag nehmen (oder zumindest die Starttage variieren), anstatt einen immer am WE dazu zu zwingen, vorm PC zu kleben. Reicht doch, wenn man das auf der Arbeit schon muss... Zumal ich das Klicken am Anfang, wie Lemmi auch, ziemlich müselig fand (gut Gebs klicken macht mir generell so ziemlich genau 0 Spaß ). Da dann noch Motivation zu finden, am Montag mit Verspätung doch ein wenig reinzustarten war schon nicht so einfach... Auch wenn es sich besser als erwartet aufholen ließ.


Wir nehmen grundsätzlich für den Rundenstart immer einen Freitag, da am Wochenende die grösste Teil der User Zeit hat um sich um den Start zu kümmern. Ich hatte auch keine Zeit am Freitag und war am Samstag auch stark eingeschränkt, konnte jedoch einen "soliden" Grundstein legen. Viele User können auf der Arbeit auch nicht EtoA spielen, da sie entweder keinen Zugang zum PC haben, nicht permanent am Handy sein sollten etc. Das würde zu noch grösseren Unterschieden führen.

Den Start der Runde empfand ich als etwas chaotisch da soviele Ress, Gebäude und Schiffe bereits vorhanden waren. Jeder startete sofort seine Taurus und man musste doch öfters einen
Besiedelungsversuch abbrechen und neu starten weil der Planet bereits von jemand anderem besiedelt wurde. Vielleicht kann man in der nächsten Speed das Startsetup etwas anders wählen,
so dass etwas mehr zu tun ist als nur die Besiedlungsschiffe zu starten.


Im Vergleich zur letzten Speed haben wir genau aus diesem Grund die Startgebäude auf höhere Level gehoben. Ich empfand es persönlich als viel angenehmer. Ändern kann man das Startsetup immer, die Frage ist nur wie, wollt ihr einen normalen Rundenstart (noch mehr Geklicke) oder noch mehr zum Start, damit es noch weniger wird.
Dein Punkt mit den Transportern werde ich aufnehmen, die könnten wirklich schneller sein. Der Speed der Angriffe fand ich grundsätzlich angemessen. Könnte mir auch vorstellen, dass wir den Durschnittsspeed in einer normalen Runde etwas senken, dies werde ich aber nicht alleine entscheiden und würde auch die Comm diesbezüglich befragen.

Ansonsten denke ich, dass der Bunker definitiv viel zu stark war.


Das war mein Fehler sorry. Ich wollte ihn eigentlich gar nicht anpassen, habe es dann aber verschlafen den zu ändern. Allerdings finde ich es nicht schlecht, wenn der Bunker etwas stärker ist. Ich denke wir werden einen Mittelweg finden müssen.

Nicht so gut waren die eher eintönigen Füllungen der T2 Aliens. Hier hätten deutlich mehr Variationen die Spannung besser halten können. Generell wäre es schön gewesen, wenn Aliens für Flotten mit unterschiedlichen Schwerpunkten machbar gewesen wären. So war man mit defflastigen Rassenschiffen leider eher schlecht aufgestellt, da mehr als eine Runde keine wirkliche Option gegen nur 1-2 Schiffe ist.


Allgemein möchte ich vorausnehmen, dass wir die Speeds nutzen um das Alienkonzept für eine normale Runde zu verwenden. Ich denke mit der nächsten oder einer übernächsten Speed wird das Konzept insgesamt verfeinert und die Abläufe, auch innerhalb des Teams, werden klarer und können besser strukturiert werden.
Tobi9900 - NightLiner - Cubbi - ShadowLight - Inglorious - B.A. Baracus - Feed_Me_More - Acedia - Nincompoop

7

Mittwoch, 12. Juni 2019, 16:07

Zitat von »Nightliner«

Wir nehmen grundsätzlich für den Rundenstart immer einen Freitag, da am Wochenende die grösste Teil der User Zeit hat um sich um den Start zu kümmern.

Ist das so? Ich hatte eher den Eindruck, dass es so 50:50 ist. Aber schwer abzuschätzen. Man könnte z.B. mal eine Abstimmung machen. Und wenn es wirklich mehrere Speedrunden gibt, kann man doch auch mal eine Montags starten lassen?

Zelos

Team EtoA, Game-Admin Runde 19

Beiträge: 1 117

Wohnort: Aargau, Schweiz

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. Juni 2019, 16:33

Allgemein starten Runden immer freitags, egal ob Speed oder nicht. Vor nem Jahr wurde glaub eine Speed versehentlich auf einen Montag angekündigt oder so, weiss nicht mehr genau.
Bei einer Speed wäre es aber durchaus eine Überlegung wert, da Spieler die unter der Woche tagsüber nicht online sein können, sowieso fast keine Chance haben und deshalb eher nicht mitspielen. Wir werden das mal anschauen.
-"Is there anything else I can do to help?"
-"You want to be useful?"
-"Yes!"
-"Then go get me some coffee."

9

Mittwoch, 12. Juni 2019, 17:49

Ist halt Allgemein blöd für diejenigen, die zum Start nicht können. Daher mein Vorschlag einer Umfrage, um den "besten" Startzeitpunkt zu bestimmen. Allen kann man es nie recht machen. Aber aus Tradition muss man ja nicht am Freitag festhalten...Wenn für die Mehrheit Freitag besser ist, ist ja alles gut. :thumbsup: Unter den Spielern, zu denen ich Kontakt habe, gibt es halt eher wenige, die ihr WE mit EtoA verbringen.

10

Mittwoch, 12. Juni 2019, 20:50

Wenn eine Allianz einen Alien-KB verliert, dann ist das ziemlich dämlich (sorry Sperris).
Moeh ist schuld!!!11elf
Die Belohnung für die Zerstörung der Alienplaneten war völlig unverhältnismäßig
Wurde bereits erwähnt, die Belohnung war nicht wirklich ein Bonus. Man hat lediglich die Nahrung gespart. Das gute daran war, dass man seine fleet variieren konnte.


Wurde eigentlich alles erwähnt:

- Wiederherstellen automatisieren
- Bunker... no comment *pfeiffen*

Ein weiterer Vorschlag:


Aliens mit Ress ausstatten, damit werden spieler die mehr wert auf die fleet legen auch mehr belohnt und kacken im endgame nicht so extrem gegen farmsimulatoren ab.