Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EtoA Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 8. Dezember 2014, 21:07

Ziralith's Leiden

Jemand hat mir mal gesagt er würde gerne unsterblich sein so könnte er sein Leben voll ausleben,
ich antwortete ihm ich wünschte ich könnte sterben und diese gottverdammte Welt verlassen.
Hunderte von Jahren trieb ich planlos im Universum, in Gedanken an meine Erinnerungen vom Krieg, Liebe, Freunde und anderen verlorenen Sachen.
Was hab ich nur getan um mir diesen Fluch zu verdienen wie werde ich ihn wieder los.
Diese Dinge gingen mir Tag für Tag durch den Kopf.

Ich wünschte ich wäre tot. Ich wünschte ich wäre tot. Ich wünschte ich wäre tot.
Ich wünschte ich wäre tot. Ich wünschte ich wäre tot. Ich wünschte ich wäre tot.
Ich wünschte ich wäre tot. Ich wünschte ich wäre tot. Ich wünschte ich wäre tot.
Ich wünschte ich wäre tot. Ich wünschte ich wäre tot. Ich wünschte ich wäre tot.

Ich wünschte ich wäre tot. In den letzten Jahren dachte ich nur noch diese Worte, das waren die Worte die mich am Leben hielten.
Bis eines Tages ein Raumschiff mich auffing und mich gefangen nahm es wahren Orioner zuerst wollten sie mich für Forschungszwecke benutzen aber ein mutige Frau stand für mich auf und sagte „Wir sollten und nicht auf ein so niedriges Niveau herablassen sonst wären wir nicht besser als Die.“
Die dachte ich mir.
Sie liessen mich frei und ich konnte mir bei ihr bedanken, Sie meinte nur, sie hätte es nicht für mich gemacht. Ok wenn sie meinen. Danach beobachtete ich sie tag ein Tag aus, bis sie fast von einem Stein erschlagen worden war. Ich sprang ohne nach zudenken und rettete sie der Stein hat mich zwar erwischt aber es störte mich nicht wirklich ich war nur froh sie unversehrt zu sehn und lächelte.
Sie fragte mich nach meinen Namen ich erzählte ihr meine Geschichte und sagte ich habe meinen Namen schon lange Zeit her vergessen.

„Ich gebe dir einen neuen Namen, Ziralith. So sollst du von nun an heissen.“

Sie sagte Ziralith ist in einer längst vergessen Sprache und bedeutete Gotteserbe, er würde zu mir passen meinte sie.
Ich dachte nur Gottesfluch würde besser zu mir passen.
Ein paar Tage vergingen seit dem Zwischenfall, und wir lernten uns besser kennen. Ich lernte ihren Namen kennen Sheryal. „In deiner Sprache“ sagte sie mir bedeutet es Vergebung.
In jener Nacht gab es wohl den schönsten Vollmond den ich je gesehen habe und je sehen werde.
Tage, Monate, Jahre vergingen und so bekamen wir unser erstes Kind, ein Mädchen wir tauften sie Sereia (Mondkind).
Endlich habe ich wieder etwas gefunden wo führ es sich zu leben lohnt, bis ein Angriff uns plötzlich traf es wahren „Die“ mit die meinte sie damals der hauptstamm der Orioner Piraten, Diebe und Mörder.
Wie ein Sturm zogen sie über uns her töteten und raubten alles, als ich endlich mein Haus erreichte musste ich zusehen wie meine frau und mein Kind getötet wurden ich nahm das erst beste das mir in die Finger kam und tötete die beiden Angreifer.
Ich nahm Sheryal in den Arm als sie mir mit letzter Kraft zu flüsterte „ geht es Sereia gut“ ich antwortete ihr in tränen „ja es geht ihr gut mach dir keine Sorgen“ sie schloss ihre Augen und lächelte.

Alles haben sie mir genommen. Ich schreite auf „Wieeeessssoooo!“ Nimmst du mir alles.
Jetzt plagte mich nur noch ein Wort Rache, Rache, Rache.
Ab jetzt werde ich das Blut anderer vergiessen.

2

Montag, 8. Dezember 2014, 21:08

Zum Start der 14. Runde hab ich mir einen neuen Nick und eine Hintergrundgeschichte aus gedachte.
Ich hoffe es hat euch gefallen und ich freue mich auf euer Feedback.

Ähnliche Themen