Du bist nicht angemeldet.

1

Montag, 20. Januar 2020, 22:42

neuer Rassenvorschlag

Guten Abend,
Ich habe eine Idee zur Gewinnung einer kleinen Gruppe von Spielern, die oft frustiert das Spielen beenden, weil sie angegriffen und gefarmt werden, obwohl sie ihre Planeten ausbauen, Handeln und Gas sammeln wollen.

Für diese Spieler sollte es eine Rasse geben, deren Planeten von einer Art Energieschild umgeben werden, das nur von Schiffen durchflogen werden kann, die eine friedliche Absicht haben! Mit anderen Worten, eine Rasse mit der keine feindliche Interaktion stattfinden kann.
Was haltet ihr von der Idee? Gibt es dazu irgendwelche Meinungen oder die Möglichkeit, dies in der nächsten Runde, ohne großen Aufwand zu testen?

2

Dienstag, 21. Januar 2020, 09:44

D.h. du willst eine Sandmösenrasse?

Nameless

Team EtoA

Beiträge: 148

Wohnort: Wien

Beruf: Ingenieur Energietechnik

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 21. Januar 2020, 11:07

Die Idee gabs auch schon. Allerdings finde ich sie nicht gut. Es ist jetzt schon kaum was los in EtoA. Man sollte mögliche Angriffsziele nicht noch mehr reduzieren. Zudem ist es mit zuverlässigem Saven gut möglich so zu spielen. Und wenn du viele Handelspartner hast wird dich normalerweise auch keiner von diesen Angreifen. Ein weiteres Problem ist, dass Spieler die nur auf Minen fokussieren nicht aufgehalten werden könnten (ähnlich wie es momentan mit der Rasse Serrakin der Fall ist :P; genug Deff und du hast dein Schutzschild wo keiner "Schutzschild" dass dich vor einem Angriff schützt). Wenn etwas in diese Richtung geschehen sollte, wäre es z.B. eine Wiederherstellung von Transportschiffen nach einem Bash (so wäre ein Bash nicht mehr so ein einschneidendes Ereignis und man könnte einfach weiter spielen; auch das ewige Problem mit Angriffsschutz geben oder nicht geben würde so aufgehoben). Aber all diese Ideen fordern Programmieraufwand und momentan ist da nicht viel Kapazität vorhanden.


v1 r2 - Xamix | v1 r3 - thr34st3r | v1 r4 - Spacehunter | v2 r1 - Spacehunter | v2 r2 - Nameless | v3 r7 - rabbit | v3 r8 - NameLesS | v3 r9 - Nameless | v3 r10 - Buu Huu | v3 r13 - Nameless | v3 r14 - random peanut | v3 Speed 03/17 - Karpador | v3 r15 - yoda | v3 r16 - The_Big_Rip | v3 r17 - Holy Crab | v3 r18 - Nabla | v3 r19 - Kirby | v3 r20 - imperaThor |

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nameless« (21. Januar 2020, 12:16)


4

Mittwoch, 22. Januar 2020, 08:28

Sandmösenrasse? Mh, ich würde es eher als eine Rasse für Spieler sehen, bei denen nicht jeden Tag das Murmeltier grüßt!

Die Wiederherstellung der Transporter wäre vielleicht eine Alternative. Schade, dass die Kapazität für die Programmierung fehlt.
Für mehr Angriffsziele könnte man Solospieler durch gewisse Bonis fördern, ähnlich wie mit dem Boost zurzeit bei Spielern die weniger Punkte haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chrome« (22. Januar 2020, 08:41)


Hetmann

Imperator der Sternsysteme

Beiträge: 156

Beruf: Kälte-Klimasystemtechniker / Betriebsleitung

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 25. Januar 2020, 14:48

Naja,
die Frage ist doch z.T. schnell erklärt, warum kaum aktive Account´s in ETOA existieren.

1. Seit dem die Multi-Accounts erlaubt sind bzw. man es ja sowieso nicht verhindern konnte das zwei oder mehr Spieler sich einen Account teilten, sind die Solo-Spieler derart stark im Nachteil, sodass das Ungleichgewicht dazu geführt hat, das Solo-Spieler sich zwei mal überlegen ob sie ETOA spielen wollen. ETOA bedarf nun mal auch viel Zeit,... und das täglich.
Die Problematik gab es ja aber auch im Umgekehrten, wo ein Spieler mehr als einen Account / Rasse hatte und seinen primären Account puschte. Somit ist beides ein Problem für ETOA, leider.


Ich selbst bin nun ca. 4-5 Jahre nicht mehr in ETOA gewesen und gestern mal zufällig über alte Dateien zu ETOA auf meinem PC gestolpert und hab geschmunzelt,... dachte mir,.. mal sehn ob es ETOA noch gibt. Und siehe da,... es hat sich kaum was geändert, offensichtlich in jeder Hinsicht.

2. ETOA ist nun mal auf Übervorteilung durch Ressi-klau ausgelegt. Schade ist nur, das man gleich seine ganze Flotte verliert, also auch Transportschiffe. Wenn man geraidet wird. Das hatte mich in der Vergangenheit auch ganz schön genervt. Vielleicht ist deine Idee gar nicht so schlecht,... ich würd es jedoch abwandeln, denn eines ist doch auch klar. Selbst in der Übersicht der Schiffe werden diese immer schön getrennt gelistet in militärisch und nicht militärische Schiffe. würde man also "nur" seine Militärschiffe verlieren bei einem Raid,... wäre es nicht ganz so dramatisch, als wenn man auch seine nicht militärischen Schiffe verliert.

In diesem Sinn versuch ich mich mal als Statistikstürmer *superman* ,.. und räum das Feld von Hinten auf :D

Also nicht erschrecken, wenn ich vorbei ziehe.
Gruß hetmann

6

Samstag, 25. Januar 2020, 17:23

Nein Nein und nochmals Nein

Ich spiele nun seit über 15 Jahren EtoA und habe es in der aktuellen Runde auf Platz 1 & 2 geschafft ohne einen Dual/Multi Account. Würde ich nicht dauern eine Flotte nach dem anderen jagen und bashen, wäre ich es vermutlich immernoch.

Eine neue Rasse mit solchen Ausmass führt nur dazu, dass faule und bequeme Spieler einfach alles liegen lassen können. EtoA ist aber ein Kriegsspiel und man muss sich ein bisschen Zeit und Mühe dafür nehmen.

Wer gerne einfach Gebäude baut und Technologien erforschen und sich auf den Handel spezialisieren möchte, hat bereits die perfekte Rasse für ein ruhiges und friedliches Spiel -> Die Serrakins
Genügend Deff, hohe Bunker machen dich als Ziel ziehmlich unattraktiv -> gibt genügend Spieler die dir bei diesem Spielstil weiterhelfen können.

Für diejenigen die sich über die Bashes von Transportern aufregen:
1) Transporter sind innerhalb 5h organisierbar
2) 25'000 Lorias sind im Lategame gerade mal eine 30min Prodde -> spottbillig
3) Wer angst hat, dass er keine Transporter nach einem Bash mehr hat soll einfach die Bunker hochziehen und pro Plani 10'000 Stück einbunkern!!!

Gruss
Dredd

7

Samstag, 25. Januar 2020, 20:55

Zitat

2. ETOA ist nun mal auf Übervorteilung durch Ressi-klau ausgelegt.

Seh ich nicht so. Man gerät beim Flottenbau ja schon in Ressrückstand. Dann verliert man den Großteil der Schiffe, wenn man auf eine andere Flotte trifft und muss Glück haben, dass Plündern (man darf ja nur drei Wellen fliegen) und TF die Kosten deckt. Und die paar Ress, die man mal irgendwo unbewacht abgreift... Das sind meistens zu wenig...

Zitat

Wenn etwas in diese Richtung geschehen sollte, wäre es z.B. eine Wiederherstellung von Transportschiffen nach einem Bash (so wäre ein Bash nicht mehr so ein einschneidendes Ereignis und man könnte einfach weiter spielen; auch das ewige Problem mit Angriffsschutz geben oder nicht geben würde so aufgehoben). Aber all diese Ideen fordern Programmieraufwand und momentan ist da nicht viel Kapazität vorhanden.

Das sollte doch nicht so schwer zu programmieren sein.

8

Montag, 27. Januar 2020, 14:58

Sehe es gleich wie Ezio Auditore: Strategisch ein bisschen clever gespielt, kannst du das als Serrakin fast erreichen.
Transportschiffe können eingebunkert werden und werden dadurch bei Angriffen nicht vernichtet.

9

Montag, 27. Januar 2020, 17:09

Mal unter uns....... die Attraktivität bzw die Inaktivität würde nicht darunter leiden wenn es eine Rasse gäbe, die nur als Händler tätig werden könnte. Entsprechende Schiffe, entsprechende Boni und Angriffsschutz. Aber natürlich auch keine Att-Möglichkeiten.

Man könnte zocken ohne 24/7 Betreuung, ohne Dual und ohne Saven. Wer das möchte, why not. Und stören täten sie auch nicht.
Ich bin dein Gott in dieser Welt. Ein Klick von mir und du bist Geschichte........

"Manchmal sieht man den Post vor lauter Buchstaben nicht" © by Raffsack

10

Montag, 27. Januar 2020, 20:26

Im Gegensatz zum anderen Thread bin ich hier nicht deiner Meinung Raffi, ich fürchte schon, dass sie "stören" könnten. Das Problem ist, dass Spieler gegen die nichts unternommen werden kann, automatisch auf der 1 und folgend sitzen werden. Wenn ich die Rasse nehme, voll auf BZ setze und dann ausschliesslich Sammler baue/kaufe, was wollen andere dagegen unternehmen? Meine Sammler können nicht vernichtet und die Ress nicht geklaut werden. Diverse Spieler haben bereits mehrfach bewiesen, dass man fast nichts gegen sie tun kann, solange sie zuverlässig saven. Wenn sie dann komplett save sind, ohne überhaupt zu saven, bringt die niemand mehr da herunter. Und wenn die vordersten Plätze alle fix besetzt sind, ist das nicht gerade motivierend für alle darunter.
Weiter glaube ich, dass einige die heute nicht Serrakin spielen, zukünftig trotzdem diese Rasse wählen würden. Mit Serrakin muss man immernoch aufpassen und wissen wie man zu bauen hat, um die schützende Def überhaupt hinzubekommen. Wenn der Schutz von Beginn weg garantiert ist, ist das deutlich verlockender um einen sicheren Account zu spielen. Dadurch wären nochmals weniger Ziele zur Verfügung, als es sowieso schon sind, deshalb glaube ich, dass auch die Action abnehmen würde.
-"Is there anything else I can do to help?"
-"You want to be useful?"
-"Yes!"
-"Then go get me some coffee."

11

Montag, 27. Januar 2020, 21:34

Ich vergass den Ehrgeiz :P und muss dir so natürlich recht geben. Ich ging wohl zu sehr von mir aus, denn außer Flottenstats hat mich nie was interessiert..... :D

Aber eine evtl abgespeckte Version oder Bauzeit-Mali oder sonstwas wär ja vll machbar, was genau wüßt ich aber jetzt auch nicht. Aber Chromes Ansatz sollte nicht einfach so weggelegt werden.
Ich bin dein Gott in dieser Welt. Ein Klick von mir und du bist Geschichte........

"Manchmal sieht man den Post vor lauter Buchstaben nicht" © by Raffsack

12

Montag, 27. Januar 2020, 22:23

Was ich mir vorstellen könnte, wäre eventuell ein allgemeiner Produktionsmodus oder so. Man reduziert die eigene Produktion um einen spürbaren Betrag, zum Beispiel 20-30%, kann dafür keine Angriffe mehr starten und nicht angegriffen werden. Wie der Urlaubsmodus müsste auch dieser Modus natürlich zeitliche Limiten haben, so dass er nicht für spontane Atts ausgenutzt werden kann. Bräuchte aber, wie die vorgeschlagene Rasse sowieso auch, Programmierarbeit.
-"Is there anything else I can do to help?"
-"You want to be useful?"
-"Yes!"
-"Then go get me some coffee."

Ähnliche Themen