Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EtoA Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 25. Januar 2020, 19:20

Planung für Runde 20 / Meinungsumfrage

Verehrte Galaxie-Bewohner

Lange war es ruhig um Escape to Andromeda. Das hatte damit zu tun, dass Prüfungssaison ist und gewisse Menschen (und vielleicht auch Aliens) waren sehr im Stress, da sie irgendwie auch noch die Arbeit unter einen Hut bringen mussten.
Da der Stress kein Ende nimmt bei Nightliner, habe ich das Ruder mal übernommen und versuche, mit Unterstützung von Nameless und Zelos die neue Runde in Angriff zu nehmen. (Ich vermute, die neue Runde wird erst im März starten können)

Bevor wir uns auf das Balancing konzentrieren können, braucht es einige Parameter, die wir festlegen möchten.
Grundsätzlich schwebt uns vor, Allianzen wieder nützlicher zu machen.

a) Allianzangriffe
Wir planen, Allyatts wieder einzuführen. Auf 3 Mitglieder beschränkt.
Es gab dazu 2014 eine Umfrage, an der 28 Leute teilgenommen haben - falls sich jemand durchs Archiv wühlen möchte.

Hat hier jemand Bedenken oder Dinge, an die wir vielleicht nicht denken?


b) Wiedereinführung von Spioklau - das würde aber bedeuten, dass es keine Fraktionen (wie in R17) gibt.

Spioklau wurde damals abgeschafft, weil es fast schon insane war, was da geflogen ist und wie viele Techsprünge gemacht wurden. Kleinere / schlechtere Allianzen waren massiv benachteiligt, der Gap zwischen den oberen und den unteren Rängen wurde immer höher. Um dem entgegen zu wirken, hatte man das Spioschiff weggelassen. (wenn ich mich richtig erinnere)
Irgendwie vermisse ich das aber doch etwas.

Daher gibt es aktuell die Diskussion, ob wir Spioschiffe, die auf Runde 16hin abgeschafft wurden, wieder einführen könnten.

Natürlich müssten wir hier noch einiges bedenken, um diese Art von "Pushing" möglichst fair zu halten, sodass es nicht überordentliche Ausmasse annimmt.

Wir würden das Spioschiff vermutlich für alle baubar machen.

Einige weitere Überlegungen sind:
Allianzen würden wir auf 3-4 Member begrenzen.
Spioklau darf nur innerhalb der Allianz geschehen. Wer in einem Wing ist, darf keine Angriffe auf die "Mutterallianz" fliegen und umgekehrt, das wäre Pushing. (Hier stellt sich aber die Frage - was ist mit Kamikaze-Angriffen auf andere Spieler? Würden wir die auch komplett verbieten? Sonst lässt sich ja nicht unterscheiden, was abgesprochen ist (Pushing) und was nicht)
Das Spioschiff müsste teurer werden, sodass man es gezielt einsetzt


Was meint ihr dazu?

2

Samstag, 25. Januar 2020, 20:51

Zitat

Spioklau wurde damals abgeschafft, weil es fast schon insane war, was da geflogen ist und wie viele Techsprünge gemacht wurden. Kleinere / schlechtere Allianzen waren massiv benachteiligt, der Gap zwischen den oberen und den unteren Rängen wurde immer höher. Um dem entgegen zu wirken, hatte man das Spioschiff weggelassen

Und deswegen sollte das auch nicht wieder eingeführt werden. ;)

3

Samstag, 25. Januar 2020, 20:55

haha^^

Ich überlege gerade, ob man das so weit "nerfen" könnte, dass es nicht so krasse Gaps gibt:

z.B:

Ich habe Stufe X. Mein Kollege hat Stufe X+10.
Wenn ich nun bei ihm einen Spioklau mache, habe ich nicht Stufe X+10 sondern nur X+1....?

4

Samstag, 25. Januar 2020, 20:58

Zitat

Wenn ich nun bei ihm einen Spioklau mache, habe ich nicht Stufe X+10 sondern nur X+1....

Den Gedanken hatte ich auch schon. Für eine Stufe ist der Aufwand am Anfang wahrscheinlich zu hoch, am Ende kann man etwas sparen, aber es macht keinen so riesigen Vorteil gegenüber Einzelspielern und Neulingen aus?

5

Samstag, 25. Januar 2020, 20:59

Andererseits gewinnen dann wieder die, die bereit sind, viel Zeit zu investieren - da sie mehr Spioschiffe als die anderen starten.

6

Sonntag, 26. Januar 2020, 14:00

Für mich persönlich ist die aktuelle Runde, so wie sie ist, perfekt und m.M.n. auch sehr gut ausbalanciert.

Die Thematik, dass das AKS wieder eingeführt werden soll, finde ich selber nicht so toll, könnte aber damit umgehen und es auch verkraften.
Aktuell ist halt ohne das AKS ein Solo-Spieler wie ich nicht benachteiligt. Eine Kampfsituation ist 1:1 und es muss einfach mit einem Abfang gerechnet werden, wenn man auf eine Allianzfliegt. Mit AKS besteht einfach die Gefahr eines "Deffs" die wieder hinzukommt.
Andererseits werden dafür wieder Bashes von OP-Serrakin Spielern wieder möglich, was auch m.M.n. Schwung in die Runde bringen könnte und die Serrakin-Spieler dazu "zwingt" nicht mehr so krass rum zu chillen :-)

Zum Thema Spioklau: Bin ich strikt dagegen. Auch hier sind Solo-Spieler extrem benachteiligt. Wenn die Spioklau wieder eingesetzt werden sollte dann müsste es neue Bedingungen geben damit auch Solo-Spieler den gleichen Vorzug geniessen können.
Es sollte dann gestattet sein, "reine" spioangriffe ohne Limit fliegen zu dürfen, ohne dass diese in die Angriffsregeln fallen. Dies würde dann einem Solo Spieler ermöglichen, z.B. über Nacht, dem Gegner seine Deff mit Raks wegzuschiessen und 100 Spioatts zu fliegen ohne dass er die Regeln verletzt hat. Auf diese Weise hätten alle die gleichen Chancen.

7

Sonntag, 26. Januar 2020, 19:47

Finde ich beides schön, wenn sie in Runde 20 wieder aktiviert werden. Das sollte wieder etwas mehr Schwung ins Spiel bringen. Spioklau müsste einfach genug eingeschränkt sein. Die Idee, dass es nur allyintern möglich ist, finde ich gut. Es animiert eher dazu, in einer Ally mit mehreren Spielern zu sein und es würde vielleicht etwas weniger 1-Person Allys geben, die nur darauf ausgelegt sind, möglichst die Schiffswerft hochzupushen. Evtl. könnte man Spioklau auf inaktive oder gesperrte Spieler auch erlauben. Dies würde je nachdem doch noch etwas den Solospielern entgegenkommen, die mit den Änderungen doch benachteiligt werden.
Und bitte endlich die Bauzeitoptimierung bei den Deffs aktivieren. Das wurde ja im Code bereits implementiert ;)

8

Montag, 27. Januar 2020, 16:52

Hallo Gemeinde,

hier mal eine neue, etwas gewagte These. Ich bitte euch aber im Vorfeld erstmal drüber nachzudenken, bevor ich in der Luft zerrissen werde =)

Rassenschiffe sollten nicht mehr über den Markt verkauft werden können.

Momentan ist es ja so, dass jede Rasse gewisse Boni hat nach denem man sie aussucht. Dazu zählen neben den Ress-Boni auch die Eigenschaften und die Schiffe. Wenn dir Schiffe nun nicht mehr verkauft werden können muss man sich bei der Rassenwahl mehr Gedanken machen. Ausserdem hätte es den Vorteil, das im Spielverlauf nicht jeder alles haben kann, und die Unterschiede in den Rassen nur auf den Ress-Boni beruhen würden. (Orioner und co mal ausgenommen).
- Was ist zb ein Mutterschiff wert, wenn es jeder haben kann?
- Warum erkaufe ich mir als Centauri Mali bei Ress nur weil ich einen Gassauger habe den später alle haben können, auch die mit vielen Ress-Boni? Wo bleibt da mein Vorteil, Trit verkaufen zu können? Der Cardassianer hingegen verliert diesen Vorteil nie....
- Oder ich hab unsichtbare Schiffe, nur wenn jeder die haben kann warum soll ich dann überhaupt Minbari spielen?

Das Balancing jeder Rasse bezieht ja auch die Rassenschiffe mit ein, wie imba kann sie werden, wenn ich sie mit Rassenschiffen "aufpimpe" ?
- Z.B Serrakin: Sie besitzen eine tolle Deff. Noch ein paar Bell und ein paar Muttis dazu. Da kommt man ja noch viel weniger durch. Und schöne Ress-Boni gibts dazu.
- Oder Minbari, 60% auf Trit und dazu noch Pegasus.
- Oder Rigelianer, 60% auf Sil und dazu noch ein paar Gomeisa.

Ich fände es eine neue Herausforderung und würde EtoA aus dem alten Trott reißen, das Spiel anspruchsvoller gestalten und auch bei etwaigen Allianzen und Allianzkämpfen für neuen Schwung und Herausforderungen sorgen. So müßten zb. ein Helios-Att mit anschliessenden Rigel-Att ganz anders vorbereitet werden wenn zwei Leute beteiligt sind als wenn ich das alleine machen kann. Und müßten in der gleichen Alli sein, was auch ein positiver Effekt wäre.
Und wenn ich die nicht bauen kann muss ich halt Ones nehmen oder ich spiele Rigelianer.

Es spricht einiges dafür. Und natürlich spricht auch immer einiges dagegen. Wobei ich hier jetzt nicht nur das dagegen lesen möchte, weil das ist mir schon bewußt =)
Und ich würde bei so etwas sogar wieder für die Einführung des AKS sein. Aber das ist ein anderes Thema.

Also "Open your mind" und ihr werdet feststellen, dass damit noch ein paar andere Baustellen im Game-Play an sich verbessert werden könnten.
Und es würde nicht mehr nur Zeit der alles entscheidende Faktor sein.

So long, euer Raffi
Ich bin dein Gott in dieser Welt. Ein Klick von mir und du bist Geschichte........

"Manchmal sieht man den Post vor lauter Buchstaben nicht" © by Raffsack

9

Montag, 27. Januar 2020, 17:03

Wie soll den die Situation mit den Recyclern und den Transportschiffen geregelt werden?
Rassen ohne Transportschiffe hätten nur den Titantransporter und Rassen ohne Recycler nur den extrem extrem unnützigen und langsamen Regulus TF-Sammler? Oder würde man bei dem Recycler an der Geschwindigkeit schrauben?

10

Montag, 27. Januar 2020, 17:14

Natürlich müßte an ein paar Schrauben gedreht werden, zb die Regulus pushen oder den Prometheus rausnehmen, oder Rassen ohne Transen bekommen dafür eine Art "Ain-Sonde" oder die Ain für alle baubar machen. Eins zu eins geht das sicher nicht. Aber wir kämen zum Grundgedanken der Rasseneinführung zurück. Es ssollen ja "Rassenschiffe" sein. Wenn jeder sich Demeter kaufen kann, kann ich sie doch direkt für alle baubar machen.

Natürlich muss man mit den Vorteilen auch ein paar Nachteile erkaufen und die Kröte dann schlucken. Man sollte nicht alles haben können. Denn eben jene "eierlegenden Wollmilchsauen" haben wir ja schon, und diese würde ich gerne mal zur Fleischbeschau führen :D

Man muß dann halt mal an EtoA als Ganzes denken und nicht nur an die selbst bevorzugte Rasse und den eigenen maximalen Vorteil.
Ich bin dein Gott in dieser Welt. Ein Klick von mir und du bist Geschichte........

"Manchmal sieht man den Post vor lauter Buchstaben nicht" © by Raffsack

11

Dienstag, 28. Januar 2020, 10:48

Der Ansatz finde ich eigentlich super und auch richtig, Rassenschiffe sollten nur zu den jeweiligen Rassen gehören, deshalb entscheidet man sich ja auch anfangs. Es ist schon komisch wenn Vorgis mit Minis rumfliegen und MInbaris mit Ikas.

Für Händler die einen hohen Profit durch den Verkauf von Rassenschiffen erwirtschaften konnten, müssen halt auf Rigel, Imps, Kugeln & Co umsteigen. Aber die Nachfrage nach diesen Schiffen ist im LateGame sowieso riesig.

12

Mittwoch, 29. Januar 2020, 21:03

Finde die Idee von Raffsack auch gut. *daumenhoch*

13

Donnerstag, 30. Januar 2020, 09:45

Finde die Idee auch gut.

Aber ich finde das Transportieren und TF sammeln sollte uns leichter bzw. weniger zeitaufwendig gemacht werden.
Sprich alle Rassen sollten anstatt der Aurora Sonde die Ain Sonde bauen dürfen.
Regulus TF Sammler vom Speed anheben.

uwi/blecice dürfen keine Schrottflotte mehr ansammeln, das ist natürlich das Hauptargument.

14

Donnerstag, 30. Januar 2020, 13:20

Die Idee die Rassenschiffe nicht handelbar zu machen finde ich auch gut. Die Trümmersammler neutral zu machen fände ich auch möglich. Wo ich jedoch anderer Meinung bin sind die Ains. Diese waren diese Runde der Ausschlag für mich Centauri zu spielen. Eine Alternative zu ihnen gibt es bereits in den kostenineffizienteren Auroras. Wenn ains für alle zugänglich sind, möchte ich dies aber auch für grosse Transporter wo auch eine kostenineffiziente Variante mit dem Titan transporter bereits besteht.


Zum Thema spio schiffen: Ich bin dagegen diese wieder einzuführen. Wie bereits erwähnt pusht das nur die Allianzen hoch und schlussendlich bringt es nur die Einzelspieler weiter nach hinten. Ausserdem wäre es wieder ein weiterer Zeitaufwand um oben mitzuspielen was letztendlich nocheinmal Dual-accounts bevorzugt.
Gruss Ica

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »leo_leoni« (30. Januar 2020, 13:25)


15

Freitag, 31. Januar 2020, 10:27

Dankeschön für euer positives Feedback.

Ich möchte aber hier noch ein Statement bzgl Spioklau dranhängen. Auch hier bitte keine Grundsatzdiskussion auslösen :) wir wissen alle um die Vor- oder Nachteile.

Wenn man Rassenschiffe nicht verkaufen kann gibt es auch keine Möglichkeit mehr, gegenseitig Forschungen abzuschauen. Daher sind weder kleine noch grosse Allianzen bevorzugt. Es ist ebenfalls egal, ob ich Dual oder Solo spiele. Denn nur der Centauri partizipiert.
Es ist aber für Allianzen sicherlich möglich, eine Forschung hochzutreiben die der Centauri dann abschauen kann um so zb schneller Pegas bauen zu können oder als zusätzliche Werft für die Allianz Standard-Schiffe bauen kann. Und zwar früher als der Rest, weil er ja die Forschungen dafür nur abholen braucht. (Pollux, Rigel usw....) Die anderen können sich derweil auf andere Sachen fokussieren.

Sollte Spioklau wieder erlaubt werden, und man belässt alles beim alten wäre ich in der momentanen Situation der Spieleranzahl pro Runde auch dagegen. (Das wäre aber auch für mich der einzige Grund)
Grundsätzlich ist es aber nicht sehr zeitaufwendig Spioschiffe loszuschicken. Ich hab fast immer Centauri gespielt und hatte in Glanzzeiten 450 Spioschiffe in der Luft :O :D Das erfordert natürlich ein bischen Zeit um die entsprechenden Flottenfavoriten anzulegen, aber dann geht das in 2 min. Und da sie eh sehr langsam sind kann man sie max. 3x am Tag starten lassen. Somit ist auch das nicht zeitintensiv und erfordert keinen Dual oder 24/7 on.
Und wenn man wen findet, auf den man fliegen darf braucht es auch keine Allianz. 8) :)
Ich bin dein Gott in dieser Welt. Ein Klick von mir und du bist Geschichte........

"Manchmal sieht man den Post vor lauter Buchstaben nicht" © by Raffsack

Shikamaru

Entwickler

Beiträge: 1 309

Wohnort: Leipzig

Beruf: Biologe

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 3. Februar 2020, 20:31

Schön zu sehen, dass hier immer noch tolle Ideen und Motivation rumschwirrt.

Rassenschiffe nicht handeln zu können find ich auch gut, unter Vorbehalt was zu TF-Sammlern und Transportern gesagt wurde.

Zum Spioklau würde ich in die komplette Gegenrichtung gehen. Die Schiffe deutlich besser machen, damit die auch offensiv genutzt werden können. Damit würde sich das Techklauen weg von allianzinternem Pushing hin zu einem Mittel gegen Gegner verschieben. Auch würden dann Kleiner verhältnismässig mehr davon profitieren, zumindest potenziell. Ich würde evtl sogar Gentech wieder klaubar machen. Dadurch hätten auch Späteinsteiger noch bessere Möglichkeiten aufzuholen. Zudem macht man sich auch zum Ziel wenn man gute Techs hat, was ich auch nicht verkehrt finden würde.
Techklau war aus meiner Sicht vor allem deswegen so kaputt, weil eben die grossen Allianzen vorwiegend davon profitiert haben. Die Schiffe schlechter machen (und nur internes Klauen erlauben) erreicht meiner Meinung nach wieder nur das selbe - oder sie sind so schlecht, dass man sie auch gleich hätte rauslassen können.

AKS bin ich immer mal wieder dafür und mal wieder dagegen. Evlt wäre es eine Lösung, dass man nur Allianzangriffe mit "Unterstützen" deffen kann, und nicht Einzelangriffe - aber das wäre wohl wieder etwas aufwändiger.


Generell bin ich nach wie vor der Meinung, dass die grösste Schwäche von Etoa der Zeitaufwand ist. Ich finde man sollte einen "vernünftigen" Zeitaufwand bestimmen, und alles darüber hinaus sollte kaum mehr Vorteile bringen - aber damit bin ich wohl eh in der Minderheit. *pfeiffen*
What a drag!

Classic Trunx - R1 Trunx - R2 Trunx - R3 Trunx - R4 The Brain - R5 Steppenwolf - R6 Shikamaru - R7 Shikantoo - R8 Shikamaru - R9 Béatrice - R10 Funky Kong -
R11 Oakgnarl - R12 re-tardigrade - R13 Shikamaru - R14 Shikamaru - R15 Hoff9000 - R16 FoxDevilsWild

17

Mittwoch, 5. Februar 2020, 22:00

Hi,momentan kann ja jede Einspieler-Allianz die Allianzwerft ausbauen bzw. die Spezialschiffe bauen... . Betonung liegt auf Allianz ... und das sollten wohl mindestens 2 Spieler sein ,die dann auch die Vorzüge/Vorteile der Allianzbasis nutzen können/sollten. Ich schlage daher vor, wenn die Allianzbasis weiter bestehen sein sollte... die volle Nutzung sämtlicher Möglichkeiten bis auf Krypto auf mindestest Anzahl 2 + Mitglieder in der Allianz zu begrenzen. Unter Anzahl 2 sollte die anderen Feature nicht klickbar sein.

18

Mittwoch, 19. Februar 2020, 15:49

Wir werden diese Woche mit dem Balancing anfangen.

Die Umfrage, welche wir noch durchgeführt hatten, war zum Teil sehr eindeutig und zum Teil überhaupt nicht.

Eins ist klar: Wir werden Rassenschiffe nicht mehr handelbar machen. Diese Lösung hat HeaX bereits für uns implementiert, sie wird noch getestet.




Bei den Spioschiffen hatten wir grundsätzlich eine knappe Mehrheit, die für die Einführung sprach - für welche Art der Einführung widersprach sich aber je zur Hälfte.

Damit wir das Balancing vorantreiben können, haben wir entschieden, die Spioschiffe nicht wieder einzuführen - vielleicht können wir im Sommer mal eine mehrwöchige Speedrunde durchführen, bei der wir diese Konzepte testen würden.




Zum Allianzkampfsystem: hier gab es eine leichte Mehrheit für die Wiedereinführung. Grundsätzlich wäre nun die Idee, dass wir das AKS wieder einführen. Aber es gibt noch einige Fragen zu klären.



Eine Antwort war dabei: "Bin gegen eine Begrenzung. Zudem sollte das TF-Aufteilen definitiv einfacher gestaltet werden als in R18"

Das mit dem TF-Aufteilen stimmt definitiv, da hatte ich bisher noch keine Idee, wie wir das besser gestalten können. Toll wäre es, wenn das nicht mehr von Admins abhängig wäre...

19

Montag, 24. Februar 2020, 18:57

Zitat

Das mit dem TF-Aufteilen stimmt definitiv, da hatte ich bisher noch keine Idee, wie wir das besser gestalten können. Toll wäre es, wenn das nicht mehr von Admins abhängig wäre...


Ich finde ja, es sollte einfach jeder vom TF holen dürfen, was er möchte. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, wie da ein großes Pushing-Problem draus werden sollte. Nahrung und Trit fehlt eh. Meist deckt das TF nicht mal die Kosten. Und wenn ein deutlich kleinerer Spieler dran knabbert, kommt er halt ein wenig schneller vorwärts. Erster wird er dadurch nicht.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen