Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EtoA Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 31. Juli 2017, 23:47

Diskussion: Abstände und Dauer der Runden

71%

Ja - Ich will häufiger Action! (10)

29%

Nein - So wie es ist, ist es völlig in Ordnung! (4)

0%

Anderer Lösungsansatz(Bitte mit Kommentar)

// Bitte erst lesen, ein kurzes Statement dazu abgeben und DANN voten. Es soll die Diskussion im Fordergrund stehen, nicht die Umfrage//
Moin moin,

ich hatte es heute schon mal im Discord angerissen und wir hatten drüber diskutiert:

In letzter Zeit kamen ein paar Leute auf mich zu, welche später angefangen haben und sich gefragt haben, wann die neue Runde losgeht und wie lang diese hier noch dauert.
Als ich dann antwortete, dass die Intervalle immer so im Jahresrhythmus wechseln(grob), waren sie ganz schön überrascht.

Dabei fiel uns nämlich auf, dass die Intervalle früher viel kürzer waren, bzw. die Runden so abliefen, dass sich eigentlich immer 2 Runden gleichzeitig überschnitten haben.
Deshalb war meine Frage dazu, aus welchen Gründen genau diese Intervalle verlängert wurden und ob es nicht ggf. eine Überlegung wert sei, alle 6 Monate eine neue Runde zu starten, aber die Jahreslänge beizubehalten, so dass quasi regelmäßiger neue Runden starten und immer gleichtzeitig 2 laufen.
Aus unserer kleinen Diskussion ergaben sich grob folgende Pro/Cons:

Pro:

Häufiger eine neue Chance von Anfang dabei zu sein:
Ein Mitgrund für schwindende Spielerzahlen ist mMn die abfallende Spannung nach 3-4 Monaten nach Rundenbeginn. Wenn jemand zu diesem Zeitpunkt aufhört, dauert es meist noch mindestens 8 Monate, bis zum Start einer neuen Runde. Das große Problem hierbei:
8 Monate sind eine Meeeenge Zeit sich anders zu orientieren, ein anderes Spiel zu finden, EtoA zu vergessen und trotz Benachrichtungen den Start der neuen Runde ggf. sogar zu verpassen.
Wer dann jemand ist, der den Wettkampf von Anfang mag und dann aber den Start verpasst, spielt vielleicht für ein weiteres Jahr kein EtoA, weil er nicht zwischendurch einsteigen möchte.
Diesen Spieler verliert man dann nach und nach, das muss derjenige nicht mal "merken", das passiert einfach automatisch.

Aus meiner Sicht müsste man hier ansetzen und diese Spieler "einfangen" indem man ihnen regelmäßiger "neuen Content" in Form einer neuen Runde bietet.
Auf diese Weise könnte man auch den abfallenden Spannungsbogen der laufenden Runde abfangen. Machen wir uns nichts vor, nach 4-5 Monaten flacht die Action einer Runde merklich ab und viele klicken nur noch alle paar Tage vor sich hin.
Bekommen sie dann direkt eine neue Runde und die Spannung vom Start geliefert, bildet das eine Synergie:
Sie können die Motivation für EtoA im allgemeinen besser aufrecht erhalten, weil sie immer was zutun haben.
Außerdem kann jeder, der in der neuen Runden klickt, in den Wartezeiten kurz mal rüber in die "alte Runde" schauen und dort weiter klicken, wenn er möchte.
Raider z. Bsp. könnten, wenn sie in der einen Runde nichts finden, auf die andere Runde ausweichen und dort weitersuchen, wenn sie möchten, wodurch diese Runde bis zum Ende besser belebt wird.
Dadurch ist es auch sehr wahrscheinlich, dass derjenige noch regelmäßig anwesend ist, wenn die neue Runde startet und uns erhalten bleibt.
Und sehr wichtig: Wer spielt, kann auch voten - also mehr Werbung.
(Hier könnte man btw. auch nochmal ansetzen und Voten hornorieren - verpflichtend beim Login wäre wohl das beste, aber vllt zu sehr abschreckend)


Con:
Offensichtlichestes Gegenargument:
Mehr Zeitaufwand. Lässt sich nicht abstreiten, mehr Action und Beschäftigung erfordern automatisch mehr Klicks und Zeit.
Hier besteht zusätzlich die Gefahr, dass mit Start der neuen Runde, die alte vergessen wird und noch mehr ausstirbt, weile die neue natürlich spannender ist und nicht jeder die Doppelbelastung möchte.
Außerdem gibt es bereits Systeme wie den Boost, die den Späteinstieg in eine Runde noch ermöglichen, auch erfolgreich.
Umami, Lunatic, sky, Muhkuh wären hier die ersten Beispiele die mir einfallen.

Zusätzlich darf man nicht vergessen, dass 2 Runden auch einen deutlichen Mehraufwand bei Devs und Admins bedeutet. Das sollte man nicht unterschätzen.
Hier müsste man vllt sogar das Adminteam zur Entlastung erweitern, was wiederum bedeutet, dass uns ein paar erfahrene Leute als Spieler verloren gehen.


Der Contra-Teil ist jetzt ziemlich kurz, einfach weil ich das natürlich sehr subjektiv sehe und mir häufigere Rundenstarts besser gefallen würden.
Daher fällt mir gerade auch einfach nicht mehr alles ein, was heute kurz im Discord aufkam.

Aber ggf. können sich hier nochmal diejenigen mit den Gegenargumenten äußern, oder der Rest der Community.
Allgemein wollte ich hier einfach mal eine zwanglose Umfrage und Diskussion starten, wie so die allgemeine Stimmung der Community dazu ist.
Bitte versucht keine Grundsatzdiskussion daraus zumachen, warum wir so wenige Spieler haben, sondern beschränkt euch weitestgehend auf das Thema im Titel.

Es gab hier auch noch andere Ansätze von Nameless und Dante bzgl. häufigeren Speedrunden, oder die Rundendauer auf 6 Monate zu begrenzen.
Wäre natürlich auch eine Überlegung wert, wobei ich persönlich hier die zeitliche "Belastung" als höher einschätze. Bei Speedrunden sind die Boni ja sowieso erhöht und Zeiten verkürzt, so dass häufiger geklickt werden muss. Kürzere Runden würden bedeuten, dass entweder auch die Boni/Zeiten angepasst oder das Balancing überarbeitet werden müsste, da sonst Bauzeitboni völlig absurd wären. Deren Vorteil käme garnicht mehr zum Tragen.

Zu erstmal eine Sammlung der Meinungen wäre mir lieb. Ich bitte nur, wenn jemand an der Umfrage teilnimmt, dass er auch kurz ein paar Sätze dazu sagt, warum er es auf die eine der andere Weise sieht. Die Abstimmung soll nur als Richtweiser dienen, aber die Diskussion ist mMn das wichtige, ggf. kommt man so zu einer Lösung die für den Großteil passt.
v1: murphy
v2 r1: luQer
r12: hprm
r13: aektschN_jaeksN
r14: JediMindTrix
r15: Ira
r16: murphy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flusha« (1. August 2017, 11:42)


2

Dienstag, 1. August 2017, 03:41

Wir haben die Tage noch darüber gesprochen und ich bin mir sicher, dass ich der "überraschte" war. Früher überschnitten sich die Runden mehr als Sie es jetzt tun. Ich gehöre zu den Leuten die den Start verpasst haben und jetzt außerhalb der Konkurrenz spielt und kein wirklichen vergleich zu den anderen Spielern hat, weil ich später angefangen habe. Die Runde ist jetzt auch schon beinahe 4 Monate aktiv und ich muss jetzt noch weitere 8 Monate warten bis ich wieder "mitspielen" kann.

Die Zeit zwischen den einzelnen Runden ist zu lang, jeder kann mal einen schlechten Start, besonders nette Nachbarn erwischen oder einfach nur eine falsche Taktik gewählt haben und jeder der nicht ganz so zufrieden mit der Runde ist hat keine Möglichkeit, dass Zeitnah in einer anderen Runde zu verbessern. Wie Murphy schon sagte, wer 8 Monate kein EtoA spielen kann, der läuft schnell Gefahr das Spiel zu vergessen oder sich eine anderen Zeitvertreib zu suchen.

Ich bin übrigens auch dafür, dass die Runden nicht mehr 12 Monate lang sind. Es ist immer wieder in jeder Runde zu erkennen das die Runden einfach langweilig werden und man sogar nur noch einmal täglich für 5 min online ist um zusammen zu ziehen und wieder zu saven. Viel kann man auch nicht mehr machen, die Minen bauen mehrere Wochen, Schiffe bauen auch noch Wochen lang, etc. pp.
Das einzige was bleibt ist bashen und das wird immer unwahrscheinlicher umso weiter die Runde fortgeschritten ist, da jeder einfach nur noch dauer save ist.

Sollte sich das in den letzten 5 Jahren geändert haben im Gegensatz zu den 10 Jahren davor (in denen ich alle Runden mitgespielt habe), dann habe ich nichts gesagt :)

Dante Mudda

Imperator der Sternsysteme

Beiträge: 316

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 1. August 2017, 12:08

Also ich kann nicht verstehen warum man jammert wenn man später anfängt selbst dann könnte man top ten noch schaffen und das all dank dem Boost der wurde soweit ich weiss extra für das eingeführt?
Das Spiel wird glaub soweit möglich weniger Zeitaufwändig gestalltet mit mehr runden bezweckt man gerade das gegenteil ;)
Vieles haben wir ja schon im Discord diskutiert ^^

Es fehlt halt an Spielern stimmt aber nicht nur weil viele keine zeit mehr haben oder keine lust mehr haben, viele spielen nun auch Dual und das meist aus dem Grund von Zeitmangel.
Da finde ich das zu spät anfangen ein sehr schwaches Argument.
Man müsste das Spiel in einer anderen Form attraktiv machen wie zb PVE Gegner oder sonst irgendwas es gibt viele tolle Ideen :!:

Im Discord war auch das Gespräch ne Runde belebter zu machen aber wie ich da schon sagte da finde ich 2 halbtote Runden etwas doof aber nicht abgeneigt ne speed mal zwischendurch zu spielen

Zuletzt isses ja so dass die Runden nicht mehr ewigs laufen sollen, bei der aktuellen ist ja auch das Ende bekannt finde ich schon mal gut, gibt der Planung schon mal mehr Struktur
Mit freundlichen Grüssen
D@rK $ItH... | v3R10 - Dante Mudda | v3R14 - Reverser | v3R15 - Dr. Heisenberg
Speed - Peacemaker

4

Dienstag, 1. August 2017, 12:21

Also zu nächst mal hat das hier nichts mit jammern zutun.
Es war ein Denkansatz, warum mMn auch Spieler die lange da waren irgendwann ohne Grund nicht mehr wieder kommen und wie man da gegen steuern könnte.

Hätte ich nicht die E-Mail Benachrichtung an, hätte ich den Start dieser Runde auch verpasst, einfach weil ich 6 Monate andere Sachen im Kopf hatte und nicht an EtoA gedacht hat.
Und ich weiß nicht ob ich da mit sky alleine stehe: Aber gerade der Anfang, die Spannung wer wie baut, der Wettkampf ums siedeln, die ersten Raids bzw. das Verteidigen gegen diese, DAS ist doch einer der größten Spaßfaktoren einer neuen Runde. Und ich kenne mindestens 3 Leute aus erster Hand, die sich darüber geärgert haben, diese Runde nicht von anfang an dabei gewesen zu sein, obwohl sie inzwischen sogar ganz gut auch u.A. in den Top 10 mit dabei sind. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es nur uns paar Leuten so geht.

Klar kann man sich später mit Boost hocharbeiten, das hab ich ja auch nicht bestritten. Aber es ist einfach ein völlig anderes Spielgefühl, wenn du inaktive abraiden und 1,5x so schnell bauen kannst, weil du später dazugekommen bist.

Das es mehr Zeitaufwand ist, ist auch klar. Aber wem es zu viel ist, der kann bei der höheren Menge an Runden, doch einfach auch mal eine Runde aussetzen und wieder die nächste Spielen.
Das ist ja dann seine Entscheidung und am System ändert sich nichts. Aber ich finde wir sollten allen anderen zu mindest die Möglichkeit bieten, öfter das Erlebnis einer neuen Runde zu genießen.

Und das Dual-Zeit-Argument find ich sowieso seit je her schwachsinnig.
Viele Duals spielen nicht Dual weil sie ohne keine Zeit hätten. Sondern weil sie ohne keine Zeit FÜR TOP10 hätten.
Einfach mal ansprüche runter schrauben, alleine spielen und ich bin mir sicher, es reicht immernoch für top15-20.
Was im Vergleich zu der dann steigenden Spielerzahl doch wieder ganz gut ist.
v1: murphy
v2 r1: luQer
r12: hprm
r13: aektschN_jaeksN
r14: JediMindTrix
r15: Ira
r16: murphy

Lukulus

General

Beiträge: 80

Wohnort: 50169 Kerpen-Horrem

Beruf: Soldat

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 1. August 2017, 15:45

... so, dann will ich hier auch meine Meinung preisgeben. Ich stimme nicht ab, da aus meiner Sicht die Fragestellung falsch ist.

Die Fragestellung darf nicht sein: "Wie halte ich ich aktuellen Spieler bei Laune (und wenn sie was verpasst oder verpeilt haben wie lange müssen sie bis zur nächsten Runde warten)?". Die wesentliche Frage ist, wie bekommen wir mehr Spieler und wie können wir diese halten?

Es lohnt sich in andere Spiel hineinzusehen und deren Regelwerk zu betrachten. Eine der Grundregeln aller Spiele ist: "Ein Spieler, ein Account!" Das hat was mit Fairness und gleichen Voraussetzungen für alle zu tun. Eine Dual-Regelung sorgt für ungleiche Bedingungen und ist damit nicht gerecht (jetzt höre ich schon wieder das "ABER" einzelner, hier geht es aber um das gewinnen neuer Spieler, nicht die teils exotischen Wünsche einiger!)

Das Spiel ist unverändert vielfältig und attraktiv. Wir leben aber in einer schnelllebigen "Smartphone und Tablet-Welt". Hier ist ETOA nicht auf Stand der Zeit und erreicht schlicht einen Großteil potentieller Spieler nicht. Eine langwierige Aufbauphase schreckt junge Spieler darüber hinaus ab.

Alle Diskussionen zum Spiel werden von einigen Spielern sehr einseitig und persönlich motiviert geführt. Es geht aber nicht darum wie mann besser oder schneller in die Top 10 kommt, sondern wie ALLE und nicht nur EINIGE Spaß am Spiel haben.

Und bei allen Überlegungen, "... die ja so einfach sind ...", sollten wir die Entwickler und Admins und das Team nicht vergessen, die ihre Zeit und Mühe unentgeltlich investieren, hier von mit ein riesen Lob und ein herzliches Danke für eure Arbeit und Mühe. *anbeten* *anbeten*


Jetzt dürft ihr mich zerlegen und denkt immer daran : Wem der Schuh passt, der zieht in an! :D

mfg Lukulus aka Acamas

Zitat

"Lernen, ohne zu denken, ist eitel; denken, ohne zu lernen, gefährlich."
"Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste."
Konfuzius

6

Dienstag, 1. August 2017, 16:02

Ich stimme dir in allen Punkten absolut zu.
Gerade die Dualregelung ist ein immer wiederkehrendes Thema.

Aber eigntlich ging es mir vorrangig um den Rhythmus der Runden als einzelnen Punkt. Dass eine Umstellung nicht das Allheilmitte unserer Probleme ist wollte ich auch nicht behaupten.

Allerdings wäre es ein erster Ansatz um ein Teilproblem zu beheben, meiner Meinung nach.

Und das für vergleichbar geringe Kosten und Aufwand beim Team speziell, wenn der Server die Ressourcen hat. Müsste er ja, wenn sonst auch über 1-2 Monate Runden nebeneinander laufen.

Der größte Punkt wäre hier wie du auch richtig sagst die Mehrbelastung der Admins. Die darf nicht unterschätzt werden. Ich würde mich freuen wenn einer oder mehrere Admins sich dazu hier äußern könnten.

Langfristig müssen natürlich ganz andere Lösungswege her, die von dir und auch schon an vielen anderen Stellen angeführt wurden (Stichwort App, Stichwort PvE System, etc.)

Deren Umsetzung ist aber viel aufwendiger als die von mir vorgeschlagene "kleine" Änderung an den Intervallen, weshalb ich diese Themen außen vor lassen wollte.
v1: murphy
v2 r1: luQer
r12: hprm
r13: aektschN_jaeksN
r14: JediMindTrix
r15: Ira
r16: murphy

Zelos

Imperator von Andromeda

Beiträge: 1 098

Wohnort: Sargans

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 1. August 2017, 18:55

Ich habe Nein gestimmt, auch wenn ich dir, flusha, im Grundsatz Recht gebe. Die wirklich brauchbaren Lösungen, wie z.B. die immer wieder angesprochene App, brauchen viel mehr Zeit und Ressourcen als sie EtoA im Moment zur Verfügung hat. Die Rundenstarts halbjährlich zu legen wäre deshalb eine verhältnismässig einfach umsetzbare Alternative um mehr Spieler zu gewinnen und dran zubehalten. Der Grund weshalb ich trotzdem Nein gestimmt habe, liegt wie bereits im Discord erwähnt darin, dass 2 Runden parallel auch deutlich mehr Spieler benötigen um sie auf demselben Niveau zu füllen wie aktuell. Runde 16 spielen nicht mal 100 Accounts aktiv und es werden sowenige KBs geflogen wie glaub noch nie in der ganzen Geschichte EtoAs. Um nur bereits auf dieselbe Spieleranzahl zu kommen, bräuchte man also gesamt 200 Accounts, wobei natürlich in beiden Runden gespielt werden könnte. Schlussendlich bedeutet das aber, um pro Runde nicht weniger Spieler zu haben, müsste für jeden der nur in einer Runde spielt, jemand komplett neues dazukommen, und das ist ein Verhältnis welches ich nicht glaube dass es aufgeht.
-"Is there anything else I can do to help?"
-"You want to be useful?"
-"Yes!"
-"Then go get me some coffee."

8

Dienstag, 1. August 2017, 20:46

So wie die Runden jetzt laufen, wird es in EtoA nie neue Spieler geben. Was bringt uns das ganze voten, wenn neuen Spielern so oder so nur eine Chance im Jahr gegeben wird mit einzusteigen?
Dann können wir auch auf allen Votingseiten auf Platz1 stehen und es würden sich keine neuen Spieler anmelden. Wer hat schon Lust seine Zeit in eine runde zu investieren die schon 7-8 Monate läuft und die nächste mögliche Runde erst 4-5 Monate später anfängt?

Dann passiert genau das was Murphy bereits angesprochen hat, es wird sich nach einer anderen alternative umgeschaut. EtoA ist nur ansprechend für alle die es bereits kennen, allen anderen wird die Tür vor der Nase zu geschmissen.
Solange es nur eine einzige aktive Runde gibt und diese auch nur jedes Jahr neustarten, ist es sehr naiv mit neuen Spielern zu rechnen.

In der jetztigen Situation hilft auch keine App weiter, dadurch wird es neuen Spielern auch nicht einfacher gemacht mit einzusteigen. Das ist auch wieder nur eine Lösung bestehende Spieler freundlicher zu stimmen.

9

Dienstag, 8. August 2017, 21:40

Wie oben gesagt flusha, wenn ich könnte, würde ich. Aber von 0 weg aufbauen, ohne Ress, ohne transporter, ohne Zeit, jetzt gerade keine Chance. Ich habe kein Problem mit dem Bash an sich, dumm gelaufen, nettes Timing von ihm, ist mein Fehler, passiert. Aber der fehlende AS und die weiteren Raids von sky, damit hab ich ein Problem. Nachts um 1 uhr kann ich kurz ziehen und saven, aber mehr nicht, dafür habe ich keine Zeit. Selbst wenn ich skys rat befolgt hätte, wären also garantiert 100 mio Ress liegengeblieben die ich nicht hätte saven können und die er heute Morgen hätte abholen können. Wenn es um sowas zu verhindern keinen AS mehr gibt, ist meine Zeit gelaufen, dann kann ich es mir einfach nicht mehr leisten zu spielen. Und ich bin weder der erste noch der einzige der aus diesem Grund geht. Gleichzeitig in nem anderen Thread über Möglichkeiten zu diskutieren wie EtoA wieder mehr Spieler bekommen kann ist da nichts anderes als heuchlerisch.
Nee, juckt mich dann an irgendeinem Punkt nicht mehr, wenn so gleichgültig mit Lösungsvorschlägen umgegangen wird wie in diesem erwähnten Thread, und teilweise nicht mal auf die Fragestellung eingegangen wird, oder nicht gegangen werden kann. Bis auf deine Antwort war da einfach mal jede Antwort 3km am Thema vorbei, stattdessen wird ne Grundsatzdiskussion über App und Gelumpe gestartet. Leseverständnis - 6, tschau, da is die Tür.
Ach und weißte wieviel Antworten es da gab: Hat nichtmal für ne zweite Seite gereicht, so sehr gehen der Com konstruktive Diskussionen am Arsch vorbei.

Und von 7 mir bekannten aktiven Teammitgliedern, schafft es genau KEINER sich mal konstruktiv dazu zu äußern. Ein "wir haben keine (Zeit-)Ressourcen für eine neue Runde", wäre zum Beispiel völlig ausreichend gewesen.
Aber hey, in nem Thread wo es vornehmlich ums gegenseitig Anweinen und Beleidigen geht, da haben wir die 2. Seite ja easy geschafft. Da kann man ruhig mal klatschen. *anbeten*


Aber gleichzeitig allen anderen die Schuld für das Aufhören geben immer und immer wieder. Erwartet kein Mitleid mehr, wenn Defensivspieler ihre persönliche Einstellung nicht ebenso anpassen können, wie es von den Raidern erwartet wird.

Können uns dann ja alle Jahre einmal hier wieder treffen und uns gegenseitig die Schuld in de Schuhe schieben, wenns dann entgültig vorbei ist.

Gute Nacht.


Worum geht es dir hier genau?
Darum, dass kein Team-Mitglied irgendetwas sagt? zu was sollten sie was sagen?

Ich habe tatsächlich Mühe, Diskussionen mitzuverfolgen und irgendwas schlaues dazu zu sagen. Ausserdem habe ich keine wirkliche Meinung beispielsweise zum Thema AS oder zum Thema Dauer einer Runde. (Ich sehe mich als neutrales Organ ohne Meinung, als Schlichtungsinstanz meinetwegen).

Das Problem mit EtoA ist, dass sich aktuell niemand "verantwortlich" fühlt. Es gibt niemanden wie Mr. Cage, der die Fäden in die Hand nimmt, das Spiel voran treibt und den Überblick behält.

Der einzig aktive Admin ist zurzeit SoulTiger - Mein Ziel war eigentlich, spätestens im Sommer kürzer zu treten. Aus diesem Grund hatten wir zwei neue Admins für R16 eingestellt. Was mit chimu passiert ist, weiss kaum einer; ich habe aber weder Kraft noch Energie, mich aktiv um EtoA zu kümmen, da mein RL zurzeit mehr als nur den Bach runtergeht.

Von den anderen hört man praktisch auch nichts.

Wie soll es weitergehen mit EtoA? Keine Ahnung. Solange wir keine klare Führungsstruktur haben, wird gar nichts passieren.


Wenn du denkst, es würde EtoA voranbringen, wenn der zurzeit "eingeschlafene" Kern von EtoA (ich, wawa, Geki, kA wer noch) zurücktritt, dann bin zumindest ich gerne bereit, das zu tun.




PS:
Nein, EtoA ist mir nicht egal, wird mir auch nie egal sein. Ich liebe EtoA, ich liebe die Community -
wäre ich aktuell nicht so überfordert, hätte ich einen Plan und mehr Ahnung von all den Mechanismen, hätte ich einen freien Kopf - ich würde mein Leben für EtoA hergeben und mich aktiv einsetzen.
Sorry, aktuell hab ich niemanden, der mein Denken so strukturiert, dass ich mit all dem klarkomme. kA.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Levania« (8. August 2017, 21:57)


10

Dienstag, 8. August 2017, 22:50

Wie oben gesagt flusha, wenn ich könnte, würde ich. Aber von 0 weg aufbauen, ohne Ress, ohne transporter, ohne Zeit, jetzt gerade keine Chance. Ich habe kein Problem mit dem Bash an sich, dumm gelaufen, nettes Timing von ihm, ist mein Fehler, passiert. Aber der fehlende AS und die weiteren Raids von sky, damit hab ich ein Problem. Nachts um 1 uhr kann ich kurz ziehen und saven, aber mehr nicht, dafür habe ich keine Zeit. Selbst wenn ich skys rat befolgt hätte, wären also garantiert 100 mio Ress liegengeblieben die ich nicht hätte saven können und die er heute Morgen hätte abholen können. Wenn es um sowas zu verhindern keinen AS mehr gibt, ist meine Zeit gelaufen, dann kann ich es mir einfach nicht mehr leisten zu spielen. Und ich bin weder der erste noch der einzige der aus diesem Grund geht. Gleichzeitig in nem anderen Thread über Möglichkeiten zu diskutieren wie EtoA wieder mehr Spieler bekommen kann ist da nichts anderes als heuchlerisch.
Nee, juckt mich dann an irgendeinem Punkt nicht mehr, wenn so gleichgültig mit Lösungsvorschlägen umgegangen wird wie in diesem erwähnten Thread, und teilweise nicht mal auf die Fragestellung eingegangen wird, oder nicht gegangen werden kann. Bis auf deine Antwort war da einfach mal jede Antwort 3km am Thema vorbei, stattdessen wird ne Grundsatzdiskussion über App und Gelumpe gestartet. Leseverständnis - 6, tschau, da is die Tür.
Ach und weißte wieviel Antworten es da gab: Hat nichtmal für ne zweite Seite gereicht, so sehr gehen der Com konstruktive Diskussionen am Arsch vorbei.

Und von 7 mir bekannten aktiven Teammitgliedern, schafft es genau KEINER sich mal konstruktiv dazu zu äußern. Ein "wir haben keine (Zeit-)Ressourcen für eine neue Runde", wäre zum Beispiel völlig ausreichend gewesen.
Aber hey, in nem Thread wo es vornehmlich ums gegenseitig Anweinen und Beleidigen geht, da haben wir die 2. Seite ja easy geschafft. Da kann man ruhig mal klatschen. *anbeten*


Aber gleichzeitig allen anderen die Schuld für das Aufhören geben immer und immer wieder. Erwartet kein Mitleid mehr, wenn Defensivspieler ihre persönliche Einstellung nicht ebenso anpassen können, wie es von den Raidern erwartet wird.

Können uns dann ja alle Jahre einmal hier wieder treffen und uns gegenseitig die Schuld in de Schuhe schieben, wenns dann entgültig vorbei ist.

Gute Nacht.


Worum geht es dir hier genau?
Darum, dass kein Team-Mitglied irgendetwas sagt? zu was sollten sie was sagen?

Ich habe tatsächlich Mühe, Diskussionen mitzuverfolgen und irgendwas schlaues dazu zu sagen. Ausserdem habe ich keine wirkliche Meinung beispielsweise zum Thema AS oder zum Thema Dauer einer Runde. (Ich sehe mich als neutrales Organ ohne Meinung, als Schlichtungsinstanz meinetwegen).

Das Problem mit EtoA ist, dass sich aktuell niemand "verantwortlich" fühlt. Es gibt niemanden wie Mr. Cage, der die Fäden in die Hand nimmt, das Spiel voran treibt und den Überblick behält.

Der einzig aktive Admin ist zurzeit SoulTiger - Mein Ziel war eigentlich, spätestens im Sommer kürzer zu treten. Aus diesem Grund hatten wir zwei neue Admins für R16 eingestellt. Was mit chimu passiert ist, weiss kaum einer; ich habe aber weder Kraft noch Energie, mich aktiv um EtoA zu kümmen, da mein RL zurzeit mehr als nur den Bach runtergeht.

Von den anderen hört man praktisch auch nichts.

Wie soll es weitergehen mit EtoA? Keine Ahnung. Solange wir keine klare Führungsstruktur haben, wird gar nichts passieren.


Wenn du denkst, es würde EtoA voranbringen, wenn der zurzeit "eingeschlafene" Kern von EtoA (ich, wawa, Geki, kA wer noch) zurücktritt, dann bin zumindest ich gerne bereit, das zu tun.




PS:
Nein, EtoA ist mir nicht egal, wird mir auch nie egal sein. Ich liebe EtoA, ich liebe die Community -
wäre ich aktuell nicht so überfordert, hätte ich einen Plan und mehr Ahnung von all den Mechanismen, hätte ich einen freien Kopf - ich würde mein Leben für EtoA hergeben und mich aktiv einsetzen.
Sorry, aktuell hab ich niemanden, der mein Denken so strukturiert, dass ich mit all dem klarkomme. kA.
Jetzt wirds bisschen OT aber trotzdem:

Es geht hier doch nich um dich oder einzelne Mitglieder persönlich Leva. Und schon gar nicht um euren Rücktritt, sowas hab ich nie behauptet.

Aber von 7 oder 8 Leuten....keiner? ....Ne ganze Woche lang?..... Nichtmal 2 Sätze: Können wir versuchen/können wir nicht machen, weil........"? .... C'mon....

Wenn wirklich ALLE im Team so wenig Zeit für die Belange des Spiels haben, dann haben wir ein echtes Problem. Und das mein ich überhaupt nicht Böse, ist ja dann einfach Fakt.
Und wieso keine Führung? Wo ist denn wawa seines Zeichens Headadmin, wenn ich das richtig verstanden hab? Wo ist denn Shikamaru, der spielt doch? Wo ist Geki? Wat machen die denn alle? Will oder kann da keiner das Heft mal in die Hand nehmen? Hatte die "alten Hasen" doch da ganz anders in Erinnerung.

Edit: Nochmal falls es falsch rübergekommen sein sollte:
Ich bin eigentlich mit der Arbeit die das Team, wie es jetzt besteht, geleistet hat sehr zu frieden. Ihr macht vieles besser, was manche der Vorgänger mMn nicht so gut gemacht haben und das auch mit, aus meiner Sicht sehr ordentlichem Engagement. Das weiß ich absolut zu schätzen, auch wenn das manchmal anders klingen mag. Aber und gerade deshalb hat mich das ausbleibende Statement zu meinem Post schon sehr überrascht und sogar enttäuscht. Wenn der Grund dafür, wie Leva sagt, eine Art Hilflosigkeit ist, liegen die Probleme aber viel tiefer als ich dachte. Jeder hat mal privat ne schlechte Phase, oder andere Gründe sich nicht mit Hingabe hier zu investieren. Aber bei 7-8 Leuten sollte das mMn aufzufangen sein. Dass das nicht passiert, ist sehr schade.

Und Zelos hat vollkommen recht, vllt können wir die Posts bitte rüber verschieben.
v1: murphy
v2 r1: luQer
r12: hprm
r13: aektschN_jaeksN
r14: JediMindTrix
r15: Ira
r16: murphy

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »flusha« (9. August 2017, 00:10)


11

Mittwoch, 9. August 2017, 00:49

Sorry... Habe die Posts mal verschoben.

Das mit meinem Rücktritt war keine 'beleidigte Ansage' - nur eine dumme Überlegung, ob damit vielleicht frischer Wind reinkäme?

Ich habe deine Aussagen auch nicht als 'Vorwurf' oder so aufgefasst (hat meine Reaktion so gewirkt?)
ich wollte einfach ein paar Dinge klarstellen.

Naja. Mehr dazu vielleicht morgen, falls mein Kopf dann mitmachen mag.

12

Mittwoch, 9. August 2017, 10:51

OFFTOPIC (passt aber irgendwie trotzdem hierher):

Es wird häufig darüber geredet, dass etoa keine neuen Spieler anzieht bzw. dass die aktuellen Spieler sich langsam aber sicher verabschieden. Auch wenn das Team einige Versuche unternommen hat dieses Problem anzugehen, ist es dennoch klar, dass es noch nicht behoben ist. Und wie Leva in ihrem Post gut aufgezeigt hat, glaube auch ich, dass es etwas damit zu tun hat, dass sich niemand verantwortlich fühlt. Zudem nehme ich an, dass auch niemand genau weiss, welche Befugnisse man überhaupt hat. Im Endeffekt gehört etoa ja (meine Wissens zumindest) Mr.Cage. In welchem Masse dürfen wir also etoa verändern? Und wer soll diese Veränderung vornehmen?
Damit kommen wir auch schon zum nächsten Problem. Niemand hat die Zeit um grosse Veränderungen vorzunehmen. Dies ist auch nur allzu verständlich, schlussendlich ist sämtliche Arbeit an etoa Freiwilligenarbeit. Entsprechend schwierig dürfte es sein, grosse Änderungen auch bis zum Schluss durchzuziehen.

Was würdet ihr davon halten, eine Art "Taskforce" zu bilden, welche dieses Problem genauer untersucht? Wenn sich einige kluge Köpfe mit dem nötigen Fachwissen zusammentun, bin ich mir sicher, dass einige brauchbare Lösungsansätze zu Tage gefördert werden.

Mfg, Lynxxx

PS: Dieser Post ist in keinster Weise als Kritik an irgendwem gedacht.
PPS: Mir ist bewusst, dass Browsergames allgemein immer mehr an Spielern verliert. Aber ich liebe etoa (wie ihr vermutlich auch) und ich bin bereit auch etwas dafür zu tun, dass etoa wieder zu altem Glanz findet.

13

Mittwoch, 9. August 2017, 11:52

♥ Danke Lynxxx

Ich finde die Idee einer Taskforce ein guter Ansatz.

Was MrCage angeht, bzw. so wie ich ihn kenne: er hat kein Problem damit, wenn das Spiel verändert wird.
Wenn es einen Notfall gibt, ist er immer noch da, aber grösstenteils hat er das Spiel aus den Händen gegeben.

Duty23

Diplomat

Beiträge: 61

Wohnort: Berlin

Beruf: Geheim

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 10. August 2017, 11:17

Hallöchen,

Ich habe auch Gedanken die ich euch mitteilen möchte. Wir sind ja hier im Internet ^.^

Am Start einer neuen Runde geht es darum die best mögliche Bonikombo zu nehmen und so effektiv wie nur möglich zu bauen damit man vor allen anderen Schiffe hat oder was anderes um seine Position an der Spitze der Rangliste zu verteidigen.

Wenn es nur darum geht sollte man die Rundendauer auf „Wer zuerst 100000 Punkte hat“ begrenzen.

Aber es gibt bestimmt auch die Spieler die übertrieben großen Zahlen auf ihren AKB sehen wollen mit Millionen von Schiffen und am besten 7 gegen 7 mit Trilliarden großen Trümmerfeldern und so weiter.

Dann sollten die Runden länger als ein Jahr laufen.

Ich selbst habe keine Ahnung wie man spielen soll oder was man spielen soll. Ich habe zwar durch meinen Rechner (ein neues Update kommt in den nächsten Wochen) viel über das Spiel gelernt aber einen Vorteil habe ich damit nicht sonst wäre ich auf der ersten Seite über der Mitte.

Mich stört es, wenn ich später gestartet bin als alle anderen oder auch so, generell am Anfang zieht es sich extrem lange hin bis man weitere Planeten kolonisieren kann. Wenn es dann mal losgeht gibt es eine Woche lang Hektik da man von einem Planeten auf fünfzehn aufstockt und nur noch klicken muss. Danach kehrt wieder Ruhe bis mal einer einen Angriff fliegt. Dann zieht man zusammen und baut seine Mienen aus, savet, zieht zusammen, baut usw

Das ist meine Spielerfahrung und mir reicht es vollkommen aus.

Der Anfang sollte aber schneller gestaltet werden.

Und es sollte für die extremen Hardcorespieler eine Runde in schneller Taktung geben in der puschen und bashen erlaubt ist und sie in diesen Spezialrunden ihre Träume und Fantasieren ausleben können.
Kartengröße 2x2

MfG
Duty23
Runde 13
- Moriz -



-------------------------------------------------------------------------------------------------
---Du musst zwei Mal über eine Brücke gehen um zu wissen, was auf der anderen Seite liegt.---
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Shikamaru

Entwickler

Beiträge: 1 252

Wohnort: Leipzig

Beruf: Biologe

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 11. August 2017, 11:22

Danke fürs Anstossen der Diskussion @flusha.

Ich hab mir schon oft Gedanken dazu gemacht, und das wird und wurde im Team auch immer wieder diskutiert.
Ich persönlich würde öfter eine Runde starten wollen, die aber auch kürzer sind. Müsste man nochmals genau überlegen, aber wohl so alle 6 Monate eine neue Runde, und die Rundendauer 9 Monate, dann hat man 3 Monate überlappung. Nach 6 Monaten gibts aber wirklich nicht mehr so viel zu tun, dann sollte das passen.
Wichtig finde ich auch, dass die Runde ein Ziel hat, bzw einen fixen Endpunkt.

Ich bin vor allem für häufigere Runden, weil man dann auch mal etwas mutiger Dinge ausprobieren kann (sowohl von Spielerseite als auch vom Team her). Geht halt mal ein neues Feature oder ein Balancing etwas in die Hose, dann auch nicht so tragisch. Wir könnten aber definitiv Zuwachs bei der Ideenentwicklung und -umsetzung brauchen. Ich sehe das selber, plötzlich fehlt die Zeit und/oder die Motivation.

Was ich hingegen Quatsch finde, ist das Argument à la " zu spät begonnen, komme nicht mehr hoch in den stats ".
Der Boost ist ziemlich stark, und man kann sich auch mal ein paar Wochen Urlaub gönnen, und kommt trotzdem grösstenteils wieder mit. Und man kann auch durchaus mal Spass haben, wenn man nicht in der Top 5 spielt @ sky :P
What a drag!

Classic Trunx - R1 Trunx - R2 Trunx - R3 Trunx - R4 The Brain - R5 Steppenwolf - R6 Shikamaru - R7 Shikantoo - R8 Shikamaru - R9 Béatrice - R10 Funky Kong -
R11 Oakgnarl - R12 re-tardigrade - R13 Shikamaru - R14 Shikamaru - R15 Hoff9000

16

Freitag, 11. August 2017, 16:52

Hi zusammen,

eigentlich bin ich immer der erste der in solchen Threads schreibt........ Allerdings ist es in dieser Runde so, das fallls es etwas relevantes gibt, oder meine Meinung gefragt ist ich hier ins Forum eine Info bekomme. Ferner hat sich mit Wawa ein fähiger Nachfolger für meine Wenigkeit gefunden, so dass ich als "graue Eminenz" in den Hintergrund rücken konnte. Was ja nicht heisst, dass ich Etoa nicht mehr in den Favs haben muss..... :P

Ohne aber jenes Hintergrundwissen ist es nicht einfach, einen fundierten Post zu verfassen, und im Nebel stochern war noch nie mein Ding.

Zum Thema, kürzere Runden mit Überlappung, wie shika es schrieb fänd ich gut. Serverprobleme gibt es keine, Runden aufsetzen können wir auch ohne Nicu. Entscheidend ist aber eigentlich das hier

Zitat

Das Problem mit EtoA ist, dass sich aktuell niemand "verantwortlich" fühlt. Es gibt niemanden wie Mr. Cage, der die Fäden in die Hand nimmt, das Spiel voran treibt und den Überblick behält.

Der einzig aktive Admin ist zurzeit SoulTiger - Mein Ziel war eigentlich, spätestens im Sommer kürzer zu treten. Aus diesem Grund hatten wir zwei neue Admins für R16 eingestellt. Was mit chimu passiert ist, weiss kaum einer; ich habe aber weder Kraft noch Energie, mich aktiv um EtoA zu kümmen, da mein RL zurzeit mehr als nur den Bach runtergeht.

Von den anderen hört man praktisch auch nichts.


Wir sind mit einem hochmotivierten Team gestartet, ganz viele To-Do´s wurden ausgearbeitet, Sperrtool kommt ganz bestimmt, App wird angedacht, Radio-Werbung wird gemacht..... ich hab mich öfter mit wawa in der Wolle gehabt wegen seiner Euphorie und meinem Pessimismus :) Mit chimu und Soultiger neues Blut ins Admin-Team gebracht, (und der olle Raffi hat sich ganz seinem Forum gewidmet):P
Nach ein paar Monaten kam und kommt immer die Ernüchterung. Jeder hat ein RL, oder es macht doch nicht so viel Spass Admin zu sein, sei es wegen der Arbeit, oder oft on sein müssen oder weil es einfach langweilig ist.
Das ist auch meine Antwort auf deine Frage.

Ich fände kürzere Abstände für neue Runden gut. Aber du findest kein Personal. Und wenn doch, dann musst du Glück haben. Es reicht eben nicht, nur ein guter Spieler zu sein oder die Mechanismen zu kennen. Und die, welche ich für fähig halten würde, die spielen viel lieber selbst :D

Zu den anderen Thesen, Fragen oder Meinungen werd ich mich jetzt nicht äussern, da du in deinem Eingangspost explizit drauf hingewiesen hast.

Liebe Grüße
Raffi

PS: Jetzt hast du schon 3 Antworten aus dem Team *pfeiffen* :P
Ich bin dein Gott in dieser Welt. Ein Klick von mir und du bist Geschichte........

"Manchmal sieht man den Post vor lauter Buchstaben nicht" © by Raffsack

17

Freitag, 11. August 2017, 21:51

PS: Jetzt hast du schon 3 Antworten aus dem Team *pfeiffen* :P
Dass man immer erst laut werden muss :rolleyes: *pfeiffen*
Nein ja danke auf jeden Fall für die Rückmeldungen. Hatte ja schon angesprochen, dass ich natürlich absolut Verständnis für RL usw. hab. Ist doch logisch. Wusste bis zu Levas Post nur nicht, dass es sooo "schlimm" aussieht momentan. Deswegen die Verwunderung. Aber ich denke, dass wir ja die letzten Tage erste Gespräche geführt haben, die zeigen, dass es auch immer noch Leute gibt, die euch unterstützen wollen und hoffentlich auch können. Darauf kann man ja dann demnächst wieder aufbauen.
v1: murphy
v2 r1: luQer
r12: hprm
r13: aektschN_jaeksN
r14: JediMindTrix
r15: Ira
r16: murphy

Nightliner

Imperator der Sternsysteme

Beiträge: 303

Beruf: Im Keller aus dem Fenster springen

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 19. August 2017, 10:21

Sooo, Urlaub vorbei.. leider.

Wie auch immer wäre es toll mehr Runden zu haben in kürzeren Abständen.

Was ich mir immer überlegt habe bezüglich des Teams ist folgendes: Klar, die meisten spielen lieber selber als permanent Admin zu sein. Ich persönlich wäre allerdings bereit abwechselnd Admin und Spieler zu sein. Das heisst in der einen Runde bin ich Admin und die andere Runde spiele ich. Früher gab es dies noch oft, da war aber auch das Team grösser?

Ich denke unter dieser Voraussetzung würde man sicherlich 6 Spieler finden, die sich abwechseln könnten. 3 davon spielen, 3 andere sind Admins und in der nächsten Runde umgekehrt. Bei Rundenabständen von 6 Monaten und einer Rundendauer von 9-12 Monaten, wären die "Spielpausen" auch nicht sehr gross.

Ob es dies für euch einfacher machen würde ist die Frage, allerdings müsste sich diesbezüglich auch die Comm melden ob überhaupt genügend Personal vorhanden wäre.

Die andere Frage ist natürlich ob man als Admin nicht gewisse Vorteile durch Einblicke gegenüber anderen Spielern hat?
Tobi9900 - NightLiner - Cubbi - ShadowLight - Inglorious - Who knows?

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher