neuer Rassenvorschlag

  • Guten Abend,
    Ich habe eine Idee zur Gewinnung einer kleinen Gruppe von Spielern, die oft frustiert das Spielen beenden, weil sie angegriffen und gefarmt werden, obwohl sie ihre Planeten ausbauen, Handeln und Gas sammeln wollen.

    Für diese Spieler sollte es eine Rasse geben, deren Planeten von einer Art Energieschild umgeben werden, das nur von Schiffen durchflogen werden kann, die eine friedliche Absicht haben! Mit anderen Worten, eine Rasse mit der keine feindliche Interaktion stattfinden kann.
    Was haltet ihr von der Idee? Gibt es dazu irgendwelche Meinungen oder die Möglichkeit, dies in der nächsten Runde, ohne großen Aufwand zu testen?

  • Die Idee gabs auch schon. Allerdings finde ich sie nicht gut. Es ist jetzt schon kaum was los in EtoA. Man sollte mögliche Angriffsziele nicht noch mehr reduzieren. Zudem ist es mit zuverlässigem Saven gut möglich so zu spielen. Und wenn du viele Handelspartner hast wird dich normalerweise auch keiner von diesen Angreifen. Ein weiteres Problem ist, dass Spieler die nur auf Minen fokussieren nicht aufgehalten werden könnten (ähnlich wie es momentan mit der Rasse Serrakin der Fall ist :P; genug Deff und du hast dein Schutzschild wo keiner "Schutzschild" dass dich vor einem Angriff schützt). Wenn etwas in diese Richtung geschehen sollte, wäre es z.B. eine Wiederherstellung von Transportschiffen nach einem Bash (so wäre ein Bash nicht mehr so ein einschneidendes Ereignis und man könnte einfach weiter spielen; auch das ewige Problem mit Angriffsschutz geben oder nicht geben würde so aufgehoben). Aber all diese Ideen fordern Programmieraufwand und momentan ist da nicht viel Kapazität vorhanden.

    KcW8wwl.jpg


    v1 r2 - Xamix | v1 r3 - thr34st3r | v1 r4 - Spacehunter | v2 r1 - Spacehunter | v2 r2 - Nameless | v3 r7 - rabbit | v3 r8 - NameLesS | v3 r9 - Nameless | v3 r10 - Buu Huu | v3 r13 - Nameless | v3 r14 - random peanut | v3 Speed 03/17 - Karpador | v3 r15 - yoda | v3 r16 - The_Big_Rip | v3 r17 - Holy Crab | v3 r18 - Nabla | v3 r19 - Kirby | v3 r20 - imperaThor |

    Einmal editiert, zuletzt von Nameless ()

  • Sandmösenrasse? Mh, ich würde es eher als eine Rasse für Spieler sehen, bei denen nicht jeden Tag das Murmeltier grüßt!

    Die Wiederherstellung der Transporter wäre vielleicht eine Alternative. Schade, dass die Kapazität für die Programmierung fehlt.
    Für mehr Angriffsziele könnte man Solospieler durch gewisse Bonis fördern, ähnlich wie mit dem Boost zurzeit bei Spielern die weniger Punkte haben.

  • Naja,
    die Frage ist doch z.T. schnell erklärt, warum kaum aktive Account´s in ETOA existieren.

    1. Seit dem die Multi-Accounts erlaubt sind bzw. man es ja sowieso nicht verhindern konnte das zwei oder mehr Spieler sich einen Account teilten, sind die Solo-Spieler derart stark im Nachteil, sodass das Ungleichgewicht dazu geführt hat, das Solo-Spieler sich zwei mal überlegen ob sie ETOA spielen wollen. ETOA bedarf nun mal auch viel Zeit,... und das täglich.
    Die Problematik gab es ja aber auch im Umgekehrten, wo ein Spieler mehr als einen Account / Rasse hatte und seinen primären Account puschte. Somit ist beides ein Problem für ETOA, leider.

    Ich selbst bin nun ca. 4-5 Jahre nicht mehr in ETOA gewesen und gestern mal zufällig über alte Dateien zu ETOA auf meinem PC gestolpert und hab geschmunzelt,... dachte mir,.. mal sehn ob es ETOA noch gibt. Und siehe da,... es hat sich kaum was geändert, offensichtlich in jeder Hinsicht.

    2. ETOA ist nun mal auf Übervorteilung durch Ressi-klau ausgelegt. Schade ist nur, das man gleich seine ganze Flotte verliert, also auch Transportschiffe. Wenn man geraidet wird. Das hatte mich in der Vergangenheit auch ganz schön genervt. Vielleicht ist deine Idee gar nicht so schlecht,... ich würd es jedoch abwandeln, denn eines ist doch auch klar. Selbst in der Übersicht der Schiffe werden diese immer schön getrennt gelistet in militärisch und nicht militärische Schiffe. würde man also "nur" seine Militärschiffe verlieren bei einem Raid,... wäre es nicht ganz so dramatisch, als wenn man auch seine nicht militärischen Schiffe verliert.

    In diesem Sinn versuch ich mich mal als Statistikstürmer *superman* ,.. und räum das Feld von Hinten auf :D

    Also nicht erschrecken, wenn ich vorbei ziehe.
    Gruß hetmann

  • Nein Nein und nochmals Nein

    Ich spiele nun seit über 15 Jahren EtoA und habe es in der aktuellen Runde auf Platz 1 & 2 geschafft ohne einen Dual/Multi Account. Würde ich nicht dauern eine Flotte nach dem anderen jagen und bashen, wäre ich es vermutlich immernoch.

    Eine neue Rasse mit solchen Ausmass führt nur dazu, dass faule und bequeme Spieler einfach alles liegen lassen können. EtoA ist aber ein Kriegsspiel und man muss sich ein bisschen Zeit und Mühe dafür nehmen.

    Wer gerne einfach Gebäude baut und Technologien erforschen und sich auf den Handel spezialisieren möchte, hat bereits die perfekte Rasse für ein ruhiges und friedliches Spiel -> Die Serrakins
    Genügend Deff, hohe Bunker machen dich als Ziel ziehmlich unattraktiv -> gibt genügend Spieler die dir bei diesem Spielstil weiterhelfen können.

    Für diejenigen die sich über die Bashes von Transportern aufregen:
    1) Transporter sind innerhalb 5h organisierbar
    2) 25'000 Lorias sind im Lategame gerade mal eine 30min Prodde -> spottbillig
    3) Wer angst hat, dass er keine Transporter nach einem Bash mehr hat soll einfach die Bunker hochziehen und pro Plani 10'000 Stück einbunkern!!!

    Gruss
    Dredd

  • Zitat

    2. ETOA ist nun mal auf Übervorteilung durch Ressi-klau ausgelegt.


    Seh ich nicht so. Man gerät beim Flottenbau ja schon in Ressrückstand. Dann verliert man den Großteil der Schiffe, wenn man auf eine andere Flotte trifft und muss Glück haben, dass Plündern (man darf ja nur drei Wellen fliegen) und TF die Kosten deckt. Und die paar Ress, die man mal irgendwo unbewacht abgreift... Das sind meistens zu wenig...

    Zitat

    Wenn etwas in diese Richtung geschehen sollte, wäre es z.B. eine Wiederherstellung von Transportschiffen nach einem Bash (so wäre ein Bash nicht mehr so ein einschneidendes Ereignis und man könnte einfach weiter spielen; auch das ewige Problem mit Angriffsschutz geben oder nicht geben würde so aufgehoben). Aber all diese Ideen fordern Programmieraufwand und momentan ist da nicht viel Kapazität vorhanden.


    Das sollte doch nicht so schwer zu programmieren sein.

  • Mal unter uns....... die Attraktivität bzw die Inaktivität würde nicht darunter leiden wenn es eine Rasse gäbe, die nur als Händler tätig werden könnte. Entsprechende Schiffe, entsprechende Boni und Angriffsschutz. Aber natürlich auch keine Att-Möglichkeiten.

    Man könnte zocken ohne 24/7 Betreuung, ohne Dual und ohne Saven. Wer das möchte, why not. Und stören täten sie auch nicht.

    Ich bin dein Gott in dieser Welt. Ein Klick von mir und du bist Geschichte........
    raffsack7ap.gif
    "Manchmal sieht man den Post vor lauter Buchstaben nicht" © by raffsack@yahoo.de

  • Im Gegensatz zum anderen Thread bin ich hier nicht deiner Meinung Raffi, ich fürchte schon, dass sie "stören" könnten. Das Problem ist, dass Spieler gegen die nichts unternommen werden kann, automatisch auf der 1 und folgend sitzen werden. Wenn ich die Rasse nehme, voll auf BZ setze und dann ausschliesslich Sammler baue/kaufe, was wollen andere dagegen unternehmen? Meine Sammler können nicht vernichtet und die Ress nicht geklaut werden. Diverse Spieler haben bereits mehrfach bewiesen, dass man fast nichts gegen sie tun kann, solange sie zuverlässig saven. Wenn sie dann komplett save sind, ohne überhaupt zu saven, bringt die niemand mehr da herunter. Und wenn die vordersten Plätze alle fix besetzt sind, ist das nicht gerade motivierend für alle darunter.
    Weiter glaube ich, dass einige die heute nicht Serrakin spielen, zukünftig trotzdem diese Rasse wählen würden. Mit Serrakin muss man immernoch aufpassen und wissen wie man zu bauen hat, um die schützende Def überhaupt hinzubekommen. Wenn der Schutz von Beginn weg garantiert ist, ist das deutlich verlockender um einen sicheren Account zu spielen. Dadurch wären nochmals weniger Ziele zur Verfügung, als es sowieso schon sind, deshalb glaube ich, dass auch die Action abnehmen würde.

    -"Is there anything else I can do to help?"
    -"You want to be useful?"
    -"Yes!"
    -"Then go get me some coffee."

  • Ich vergass den Ehrgeiz :P und muss dir so natürlich recht geben. Ich ging wohl zu sehr von mir aus, denn außer Flottenstats hat mich nie was interessiert..... :D

    Aber eine evtl abgespeckte Version oder Bauzeit-Mali oder sonstwas wär ja vll machbar, was genau wüßt ich aber jetzt auch nicht. Aber Chromes Ansatz sollte nicht einfach so weggelegt werden.

    Ich bin dein Gott in dieser Welt. Ein Klick von mir und du bist Geschichte........
    raffsack7ap.gif
    "Manchmal sieht man den Post vor lauter Buchstaben nicht" © by raffsack@yahoo.de

  • Was ich mir vorstellen könnte, wäre eventuell ein allgemeiner Produktionsmodus oder so. Man reduziert die eigene Produktion um einen spürbaren Betrag, zum Beispiel 20-30%, kann dafür keine Angriffe mehr starten und nicht angegriffen werden. Wie der Urlaubsmodus müsste auch dieser Modus natürlich zeitliche Limiten haben, so dass er nicht für spontane Atts ausgenutzt werden kann. Bräuchte aber, wie die vorgeschlagene Rasse sowieso auch, Programmierarbeit.

    -"Is there anything else I can do to help?"
    -"You want to be useful?"
    -"Yes!"
    -"Then go get me some coffee."

  • D.h. du willst eine Sandmösenrasse?

    Auch heute, nach über 2 Jahren, habe ich meinen Alltag durch die Selbstständigkeit nicht unter Kontrolle! Und mich stört es immernoch, dass es Dulas gibt, die sich durch ihr Verständniss dieses Spiels, gegenüber Singles, einen extremen Vorteil verschaffen, weil sie, sofern sie nicht arbeitslos sind oder Familie haben, einen gewissen Zeitfaktor einräumen, den ein "single User" nicht bestitzt!

    Klar ist man selber Schuld, wenn man zum Rundenbeginn über diese ganzen Jahre Niemanden hat, der ein "Accountsharing" betreibt! Neueinsteiger sind halt richtige Noobs!

    Eine Einschränkung der vorhandenen Klicks innerhalb von 24h, oder der Onlinezeit würde das Spiel deutlich fairer machen! Da wären nämlich meine gehassten Duals ziemlich angepisst xD

    Ich schaue seit der Beta immer mal wieder rein und spiele auch in sehr vielen Runden immer mal wieder mit, aber in der aktuellen Runde 22 (Resekt an wawa, da wir in der Classic um die Spitze gekämpft haben) sind immer nur die gleichen Köpfe dabei! Immer diese Allianz aus 7 Mitgliedern, die sich jede Runde "neu" erfindet, immer wieder die gleichen Spieler, die sich durch Ihre "Dualen Kontakte" einen Vorteil verschaffen! Allein der Fakt, dass die Duals damals geheult haben, als ich meinte ihren Vorteil in der Statistik anzuzeigen, zeigt ja schon, wie sicher Sie in diesem Spiel sind... Gebt doch zu, dass ihre nicht alleine spielen könnt, oder wovor habt ihr Angst??? Gefarmt zu werden, wenn keiner von euch 24/7online sein kann, so wie jeder "normale" Mensch...? Klar es geht um Mitspieler und wenn man nicht Dual spielt, dann würden sehr viele Aussteigen.... Einen Account alleine verwalten... O.O Wie soll das bei dieser Kokurrenz funktionieren????!!! Schon man überlegt, dass viele garnicht einsteigen wollen bzw. können, weil es diese Option gibt?!

    Ich meine mich an eine Test- Runde erinnern zu können, in der es keine Duals gab... Viele haben schon vorher aufgegeben, weil sie es alleine nicht packen würde, also wieso gibt es dann bis heute keine Rasse mit massiven Malis, ohne die Möglichkeit gefarmt zu werden? Wird das de dualen Raiden nicht gerecht?

    Bin seit über 1 Monat in einer Runde dabei, die seit fast einem halben Jahr läuft... Platz 40... vor paar Jahren hat es noch Monate gedauert, um an die Top 50 zu kommen, da gabs aber noch nicht so vi..... egal!

    Ich verfasse diesen Artikel nicht um abwertende Kritik zu äußern... Ich würde das Topic gerne nochmal neu aufleben zu lassen, um eventuell eine "Sandmösenrasse" in Erwägung zu ziehen, dann nach unserem 1Fux, haben wahrscheinlich extrem viele Leute unser Siel gefunden, aber früh wieder aufgegeben!

    Die Wiederherstellung der zivilen Schiffe zu einem gewissen Teil, finde ich natürlich super, aber wenn ich meine Flotte morgens bis um 18:31 auf einen Save schicke und dann um 18:15 noch einen Kundentermin reinbekomme, soll ich dann sagen: Nein, die paar xxxx€ sind mir egal, denn ich spiele EtoA und das legt keinen Wert darauf, weil es Mitspieler gibt, deren Tag 24h durchgeplant ist...

    Steht meine Flotte für ein paar Stunden, okay, weg damit! Schaffe ich es nicht meine Ress zusammen zu ziehen, lande ich in der Statistik halt ganz unten, aber sollte ich mein Privatleben nach EtoA richten???

    Ich hab mich damals noch mit piependem Modem für EtoA eingewählt und meine Mama hat gemeckert, weil das Telefon besetzt war... Bitte tut etwas gegen die "Freaks" und "Owner"...

    Ihr klagt immer wieder über abnehmende Mitspieler, ändert aber dennoch nichts am Konzept!

    Klar erfordern solche Vorschläge immer Programmierarbeit, aber in der heutigen Welt sollte dies doch das kleinste Problem sein! Und fallls die "Uhrgesteine" sich über die Kostenfrage aufregen sollten, spricht das ja für sich...

  • Ich freue mich immer über konstruktive Diskussionen und bin grundsätzlich offen für Ideen, erwarte jedoch dass man sich an Fakten hält und nicht mit Mutmassungen um sich wirft.


    Es sind traurigerweise immer weniger aktive Accounts, das lässt sich nicht bestreiten, aber gerade weil es so wenige sind, kenne ich die meisten davon. Aus diesem Grund kann ich dir versprechen: Die Duals sind aktuell kein Problem. Ich weiss von drei Accounts die im Moment möglicherweise Dual sind und keiner dieser drei ist übermässig aktiv oder erfolgreich. In allen Ranglisten dominieren die Solo-Accounts, teilweise mit massivem Abstand gegenüber dem stärksten Dual.

    Meine Erfahrung der letzten paar Runden ist: Die Duals in EtoA haben nicht doppelt soviel verfügbare Zeit wie andere, sondern haben einzeln dermassen wenig Zeit dass sich ein Account nicht lohnen würde. Zu zweit kommen sie jedoch auf genügend Zeit um mit den Solos mithalten zu können und sind deshalb trotzdem dabei.

    Mit anderen Worten: Duals haben zu zweit dieselben Chancen wie die aktiven Solos. Würden wir Duals verbieten, würden wir pro Dual 2 Spieler verlieren, während sich für die Solos nichts ändert. Deshalb sind sie nach wie vor erlaubt.


    Auch was "immer diese Allianz aus 7 Mitgliedern" betrifft, irrst du dich. Erst Recht in dieser Runde 22 haben wir uns bewusst aufgesplittet und auf verschiedene Allianzen aufgeteilt, eben genau um zu verhindern, dass eine Allianz krass dominiert. Von PH, PA und Ih-A sehe ich aktuell keine als übermächtig oder zu stark und alle drei sind gemischt aus erfahrenen und neuen Spielern. Klar, PH musste kürzlich mit dem Bash auf Peahi einen Rückschlag annehmen, und ja, wir von der Ih-A sind offensiv bisher sicher am erfolgreichsten, aber an wawa kommt im Moment niemand vorbei, in den Gesamt Top 5 sitzt von uns nur ein einziger, und was Flottenstärke betrifft müssen wir gegen die anderen Allis auch einpacken.

    Bei der Ih-A spielt übrigens keiner Dual, alle 7 Accounts sind Solo.


    Soviel zu den Fakten, jetzt aber zum eigentlichen Problem. Jep, die Spielerzahlen schwinden und natürlich, die verfügbare Zeit respektive der Zwang online zu sein weil die Flotte landet, sind beides Probleme die es zu beachten gilt.

    Für mich steht deshalb wie schon seit Jahren dasselbe Paradox im Zentrum: Man muss anderen Schaden zufügen können, ohne dass sie Schaden kassieren.

    Ausgeführt bedeutet das: EtoA ist ein kompetitives Multiplayer Spiel. Es geht nicht nur um den Aufbau des eigenen Imperiums, sondern auch um Flotten, Schlachten und für immernoch viele Spieler wichtig: Die Rangliste. Wenn mich einer nervt, aus welchem Grund auch immer, sei er einfach simpel ein Arschloch, er bombardiert mir meine Planeten, haut mir die Infra weg, oder sitzt meiner Meinung nach schlicht und einfach zu lange auf der 1, dann muss ich eine Möglichkeit haben gegen ihn vorzugehen.

    Auf der anderen Seite ist offensichtlich, dass Angriffe - vor allem Bashes - Spieler vertreiben. Deshalb der zweite Teil des Paradox', "ohne dass sie Schaden kassieren". Es müsste einen Weg geben, dass man gegen andere Spieler vorgehen kann, ohne dass Unschuldige zu sehr in Mitleidenschaft gezogen werden können.

    Die letzten paar Runden wurden bereits diverse Massnahmen in diese Richtung ergriffen. Die Gesamtbeute eines Angriffs wurde reduziert, die Anzahl erlaubter Angriffe begrenzt, Bunker balanciert und die Infrastruktur wird wiederhergestellt.

    Natürlich, wenn die Mainflotte erwischt wird, ist der Schaden immernoch da, aber dafür lohnen sich alle anderen Angriffe so gut wie gar nicht mehr, ausser jemand zieht für einen ganzen Tag nicht zusammen.
    Wenn dir eine Möglichkeit einfällt, Angriffe auf die Mainflotte zu verhindern, oder zumindest den Schaden davon zu minimieren so dass die Leute bleiben, ohne dass den Leuten die Möglichkeit genommen wird sich gegenseitig zu kloppen wenn es nötig wird, dann sehr gerne.

    Aktuell in Runde 22 gibt es gefühlt so wenige Angriffe wie schon lange nicht mehr, oder sogar noch nie. Wir von der Ih-A spielen vorwiegend offensive Rassen und ich kann dir sagen, lustig ist das nicht (mehr). Uns fehlen die Rohstoffboni um mit den defensiven Rassen mitzuhalten und ohne normale Raids sind wir auf Mainbashes angewiesen um überhaupt ein vergleichbares Einkommen zu erzielen. Und selbst diese Mainbashes werden immer schwieriger, im Vergleich zu früheren Runden erwischen wir kaum was.
    Wenn jetzt noch eine Rasse eingeführt wird, die zu 100% gar nicht angegriffen werden kann, nehmen die Ziele nochmals deutlich ab. Hättest du eine Lösung wie das Spiel für die offensiven Rassen trotzdem interessant bleibt?

    -"Is there anything else I can do to help?"
    -"You want to be useful?"
    -"Yes!"
    -"Then go get me some coffee."

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Eigentlich wollte ich grad fragen warum ein 2 Jahre alter Thread wieder aufpoppt.

    Aber das Thema Zeit ist schon seit 20 Jahren präsent. Ich selber hab viel zuviel Zeit hineingesteckt in meiner Hoch-Zeit, war dafür aber auch sehr erfolgreich als Speiler und mit meiner Alli.

    Grade den "alten Hasen" sollte klar sein, dass Etoa nur mit Zeit/Zeitmanagement zu spielen ist wenn man oben mitmachen möchte. Wer die Zeit nicht hat oder haben will muss halt einfach nebenher zocken. Und dann kann mir sowohl eine "immer die gleiche Allianz" als auch die Duals sonstwo vorbeigehen. Oder ich zocke gar nicht. Oder so wie ich auf Platz -60^^

    Ich muss für mich entscheiden was ich möchte. Gehts mir ums Spiel an sich oder um die Leute, oder um einen Platz in den Top5. Und wenn ich das weiss macht EtoA auch wieder denen Spass, die sich mit der Zeit schwertun.


    Das man gebasht und geraidet wird ist schon immer so gewesen, wobei ich "Nachtprodde-Bashs" zum ....finde. Bischen mehr Rücksicht von den Top-Leuten auf die kleineren und ein Aufeinander zu gehen würden kleine Wunder bewirken. ;)

    Aber auch diese Erkenntnis hab ich sicher vor 10 Jahren schon kundgetan.

    Ich bin dein Gott in dieser Welt. Ein Klick von mir und du bist Geschichte........
    raffsack7ap.gif
    "Manchmal sieht man den Post vor lauter Buchstaben nicht" © by raffsack@yahoo.de

  • Bitte! Aus diesem Grund wünsche ich mir solchen Idioten eine "krasse" Möglichkeit zum "Raiden" zu unterbinden!

    Wurde schon sehr oft von Mitspieler gefarmt, da sage ich auch nichts gegen, weil ich viele Sonden und Ress stehen hatte, aber sowas?!

    PS: Wir haben über 2mio Punkte, also nach Adam Riese hat er mich wegen ca. 0.0012% seiner Punkte angegriffen...

    Wieso? Und was soll ich dagegen tun? Jede Stunde meine Prod saven?!

    MailKampfbericht (Verloren)
    KAMPFBERICHT
    Zeit: Heute, 14:03:30

    Angreifer: ****** Verteidiger: HighC91

    ANGREIFENDE FLOTTE


    ANDROMEDA Kampfstern 2
    AURORA Sonde 881
    VERTEIDIGENDE FLOTTE


    AIN Sonde 52

    PLANETARE VERTEIDIGUNG
    Nichts vorhanden!
    DATEN DES ANGREIFERS
    Schild (270%): 48`602`379
    Struktur (260%): 44`202`291
    Waffen (260%): 44`462`291
    Einheiten: 883
    DATEN DES VERTEIDIGERS
    Schild (150%): 78
    Struktur (150%): 78
    Waffen (150%): 78
    Einheiten: 52


    883 Einheiten des Angreifers schiessen mit einer Stärke von 44`462`291 auf den Verteidiger. Der Verteidiger hat danach noch 0 Struktur- und Schildpunkte.

    52 Einheiten des Verteidigers schiessen mit einer Stärke von 78 auf den Angreifer. Der Angreifer hat danach noch 92`804`592 Struktur- und Schildpunkte.

    Der Kampf dauerte 1 Runden!

    Der Angreifer hat den Kampf gewonnen!

    BEUTE


    Titan 332`487
    Silizium 369`694
    PVC 136`248
    Tritium 42`297
    Nahrung 208`012
    Bewohner 0


    TRÜMMERFELD


    Titan 105`000
    Silizium 52`500
    PVC 70`000



    Zustand nach dem Kampf:

    ANGREIFENDE FLOTTE


    ANDROMEDA Kampfstern 2
    AURORA Sonde 881
    VERTEIDIGENDE FLOTTE


    AIN Sonde 0(+42)
    80% der zivilen Schiffe werden wiederhergestellt!

    PLANETARE VERTEIDIGUNG:
    Nichts vorhanden!


  • TF hat er nicht gesammelt!


    Paar Infos nebenbei: Meine Mailflotte mit 52 Sonden xD steht seit ungefähr 11 Uhr... zuzüglich der unzähligen Ress!

    Klar! Es könnte mir egal sein, weil der "Schaden" und die erbeuteten Ress quasi unbedeutend sind, aber das Prinzip ist trotzdem, meiner Meinung nach, ziemlich primitiv....

    Vieleicht gibt es die Möglichkeit, ohne viel Progammierarbeit, einen Angriffsschutz für eine gewissen Zeit zu ermöglichen...

  • So dann werde ich mal meinen Senf als noch neuer Spieler dazu tun. Auch wenn ich in dieser Runde noch relativ weit oben mit spiele (was ich total spannend finde ;) ) habe ich ja erst irgendwann so gegen Ende Runde 21 angefangen. Das ich so "gut" dastehe habe ich der unendlichen Geduld von BungLer zu verdanken der mir einfach viele Dinge erklärt hat und gezeigt hat wie man manche Dinge viel besser organisieren kann. Von daher auch an dieser Stelle noch mal vielen Dank :)

    Es ist halt ein zweischneidiges Schwert mit dem angreifen und angegriffen werden. Ich kann verstehen das man sich einen Modus wünscht ich den man kurz einspringen könnte wenn einem das Leben neben dem Spiel über den Kopf wächst und man es einfach nicht schafft die Flotte zu saven oder die Resis einzusammeln. Ich habe mir ja auch eine riesige Zielscheibe auf den Kopf gemalt und hatte auch von allen großen Allianzen regelmäßig Besuch was dazu geführt das ich Spiel nur noch als Stress wahrgenommen habe und darüber nachgedacht habe einfach aufzuhören. Getreu nach dem Motto dann spielt halt alleine in eurem Sandkasten. Und ich finde wenn es Möglichkeit gäbe das zu verhindern wäre das ein sinnvolles Feature. Vielleicht eine Möglichkeit das ein Planet einfach nur X-Mal angegriffen werden kann egal von wen.

    Man muss dazu sagen ich kenn nur das harte Ende des "Raid-Stocks". Man muss hier auch die Balance finden das die Leute die gerne angreifen und raiden und ich nenne sie mal die "Bad Guys" sein wollen, auch die Möglichkeit haben. Wenn es per se unmöglich wird jemanden anzugreifen wird es halt auch niemand mehr machen und ich glaube dann wird es auch sehr langweilig bzw man könnte dann alle Schiffe außer Transporter aus dem Spiel nehmen.

    Was ich im Moment aus persönlicher Sicht zu stark sind diese Rep-Mutterschiffe. Vielleicht fehlt mir da auch einfach die Erfahrung oder die Weitsicht aber wenn die Dinge irgendwo in Masse auftauchen ist die gegnerische Flotte unantastbar. Das die nicht mehr Schiffen aus dem Kampf gehen ist auch alles. Das finde ich sehr frustrierend. Hier fände ich es zB besser wenn sowohl die Schiffe als auch die Def-Plattformen nur einmal am Ende des Kampfes reparieren würden. Und Dinge wie diese Kamikaze-Drohnen und Minen sollte man ausklammern da es deren Zweck ist sich selbst in die Luft zu jagen um den Gegnern zu schaden.

    Chrome ich kann verstehen das ein Angriff einen ärgert. Umso ärgerlicher wenn es die Hauptflotte erwischt und man viele Resis verliert aber wenn du wegen so einem "kleinen" Angriff so aus der Haut fährst das du andere als Idiot beschimpfst solltest du vielleicht mal deine Beziehung zum Spiel überdenken. Ich persönliche finde das total unangemessen. Ich weiß zufällig um welchen Spieler es geht und bin der Meinung du schuldest ihm zumindest eine Entschuldigung für diese verbale Entgleisung. Er ist nämlich auch ein neuer Spieler und wusste zB gar nicht das man Trümmerfelder abbauen kann / sollte / muss.

    Soweit mal meine 50 Cent :)

  • Zusätzlich zu was Chrome und ich bereits in PNs geklärt haben, möchte ich noch ein paar Dinge öffentlich anfügen.

    Wieso? Und was soll ich dagegen tun? Jede Stunde meine Prod saven?!

    Nein, das sollte niemand tun müssen. In solchen Fällen helfen Bunker sehr gut, denn darin lassen sich Ressourcen und Infrastruktur problemlos schützen. So hat man immer Schiffe zur Verfügung wenn man online kommt, ausserdem kann der Ressbunker doch einige Stunden Produktion aufnehmen, so dass bei solchen Angriffen keine Tonne verloren geht.


    Was ich im Moment aus persönlicher Sicht zu stark sind diese Rep-Mutterschiffe. Vielleicht fehlt mir da auch einfach die Erfahrung oder die Weitsicht aber wenn die Dinge irgendwo in Masse auftauchen ist die gegnerische Flotte unantastbar. Das die nicht mehr Schiffen aus dem Kampf gehen ist auch alles. Das finde ich sehr frustrierend. Hier fände ich es zB besser wenn sowohl die Schiffe als auch die Def-Plattformen nur einmal am Ende des Kampfes reparieren würden. Und Dinge wie diese Kamikaze-Drohnen und Minen sollte man ausklammern da es deren Zweck ist sich selbst in die Luft zu jagen um den Gegnern zu schaden.

    Da sich schon lange niemand mehr über zu starke Serrakin beklagt hat, lasse ich alle Defanlagen mal aussen vor. Mutterschiffe finde ich persönlich allgemein gesehen nicht zu stark, denn der Aufwand eine solche Flotte zu bauen ist enorm und der Besitzer ist extremst abhängig von anderen Kampfflotten, da Mutterschiffe alleine viel zuwenig Kampfkraft haben. Ausserdem sind Mutterschiffe extrem langsam, damit einen erfolgreichen Angriff zu fliegen ist sehr schwierig.
    Solange die Kämpfe nur eine Runde dauern spielt es übrigens auch keine Rolle ob sie jede Runde heilen oder nur am Ende des Kampfes. Weiter können Onefight Kampfdrohnen nicht geheilt werden, die gehen immer kaputt, nur Helios profitieren von den Mutterschiffen.

    Der einzige Fall in dem die Mutterschiffe so gesehen zu stark sind, ist der Angriff auf grosse Verteidigungsanlagen wie in deinem Fall. Einige dieser Anlagen können nicht fliegen, deshalb spielt der Angriffszeitpunkt und dessen Flugzeit keine Rolle, so lassen sich Mutterschiffe sehr einfach und effizient einsetzen. Andererseits, wenn das nicht mehr möglich ist, ist dann nicht die Verteidigungsanlage zu stark? Solange der Ingenieur drin ist, kann dann gar niemand mehr angreifen.

    Verteidigungsanlagen sind aktuell allgemein nicht optimal, solange man kein Serrakin ist sind sie praktisch nutzlos und wir müssen uns da für die Zukunft auf jeden Fall etwas überlegen.


    Vieleicht gibt es die Möglichkeit, ohne viel Progammierarbeit, einen Angriffsschutz für eine gewissen Zeit zu ermöglichen...

    Ich habe mir hierzu noch etwas Gedanken gemacht. Sofern sich die Entwickler dazu finden, könnte ich mir eine Art Friedensmodus durchaus vorstellen. Die Anzahl Aktivierungen pro Runde sollte selbstverständlich begrenzt sein, ausserdem würde ich persönlich sagen, dass die eigene "Strafe" höher sein sollte als der Schutz, z.B. kann man 24 Stunden nicht angegriffen werden, dafür darf man selbst für eine ganze Woche keine Angriffe starten oder so. Wie seht ihr das?


    Allgemein vielleicht noch ein Hinweis bezüglich unerwünschter Angriffe: In zum Glück immernoch vielen Situationen hilft Kommunikation. Einfach mal den oder die Angreifer anschreiben. Niemand hier hat Interesse dass Spieler aufhören, deshalb sind viele kooperativ und rücksichtsvoll. Auch diese Runde wurden wir schon unter anderem von Eldracor angeschrieben und haben unsere Angriffe massiv reduziert oder gar komplett eingestellt.

    -"Is there anything else I can do to help?"
    -"You want to be useful?"
    -"Yes!"
    -"Then go get me some coffee."

  • Guten Morgen!

    Nachdem nun ein paar Tage vergangen sind und ich mich mit ein paar anderen Meinungen auseinander gesetzt habe, würde ich mich gerne nochmal dazu äußern...

    ... aber wenn du wegen so einem "kleinen" Angriff so aus der Haut fährst das du andere als Idiot beschimpfst solltest du vielleicht mal deine Beziehung zum Spiel überdenken. Ich persönliche finde das total unangemessen. Ich weiß zufällig um welchen Spieler es geht und bin der Meinung du schuldest ihm zumindest eine Entschuldigung für diese verbale Entgleisung. Er ist nämlich auch ein neuer Spieler und wusste zB gar nicht das man Trümmerfelder abbauen kann / sollte / muss.

    "Mea culpa" Du hast vollkommen Recht! Die Beleidgung war vollkommen absurd... Ich habe ich mich einfach unnötig darüber aufgeregt, dass ein unerfahrener Spieler mich angegriffen hat, ohne dabei wirklich etwas zu erbeuten. Das Problem lag sowohl an seinen fehlenden Informationen, als auch an meiner persönlichen Einstellung. "Verbale Entgleisung" trifft es ziemlich gut und dafür entschuldige ich mich auch hier nochmal öffentlich!

    Natürlich, wenn die Mainflotte erwischt wird, ist der Schaden immernoch da, aber dafür lohnen sich alle anderen Angriffe so gut wie gar nicht mehr, ausser jemand zieht für einen ganzen Tag nicht zusammen.
    Wenn dir eine Möglichkeit einfällt, Angriffe auf die Mainflotte zu verhindern, oder zumindest den Schaden davon zu minimieren so dass die Leute bleiben, ohne dass den Leuten die Möglichkeit genommen wird sich gegenseitig zu kloppen wenn es nötig wird, dann sehr gerne.

    Aktuell in Runde 22 gibt es gefühlt so wenige Angriffe wie schon lange nicht mehr, oder sogar noch nie. Wir von der Ih-A spielen vorwiegend offensive Rassen und ich kann dir sagen, lustig ist das nicht (mehr). Uns fehlen die Rohstoffboni um mit den defensiven Rassen mitzuhalten und ohne normale Raids sind wir auf Mainbashes angewiesen um überhaupt ein vergleichbares Einkommen zu erzielen. Und selbst diese Mainbashes werden immer schwieriger, im Vergleich zu früheren Runden erwischen wir kaum was.
    Wenn jetzt noch eine Rasse eingeführt wird, die zu 100% gar nicht angegriffen werden kann, nehmen die Ziele nochmals deutlich ab. Hättest du eine Lösung wie das Spiel für die offensiven Rassen trotzdem interessant bleibt?


    Ich hätte da so ein paar Ideen, wie das Spiel für die offensiven Spieler interessant bleibt und die "defensiven" bzw. nicht so aufmerksamen Spieler, deren Hauptflotte zerstört wird, noch im Spiel verbleiben.

    Interessant wäre da meiner Meinung nach zum Beispiel ein Spezialist: Angriffe können nicht geflogen werden und selber kann man nicht angegriffen werden, dafür gibt es Malis auf die Rohstoffe und Bauzeiten.

    Oder wie wäre es mit einem gewissen Rohstoff- und Bauszeitboni, nachdem ein gewisser Prozentsatz der Punktzahl "geschrottet" wird, wobei man da wieder aufpassen muss, dass sich dieser Zusatz niemand zu Nutze macht. Die Frage dann ist eben auch, wie man die Angriffe zwischen Mainbashes zu den kleinen Angriffen mit Infrabashes unterscheidet...

    Nach einem "Mainbash" wird zum Beispiel ein Schild errichtet, das nur zivile Flotten durchlässt und dem "Opfer" ein paar Boni gewährt.

    Um das Spiel für die offensiven Rassen etwas attraktiver zu machen, könnte man doch Boni einführen, für die Platzierung in der Kampfrangliste. Da sollte man dann aber nicht als primären Bewertungsfaktor die gewonnen Kämpfe nehmen, sondern die erbeuteten Ress und das erzeugte bzw. gesammelte Trümmerfeld. Denn den ganzen Tag Inaktive raiden, um gewonnen Kämpfe zu sammeln, ist ja keine Leistung eines Spielers mit einer offensiven Leistung...

    Ich hätte auch nichts gegen Boni für die bestehende Flottenstärke! Ob nach Punktzahl oder Angriffsstärke ist ja erstmal egal... nur als Vorschlag.

    Schönes Wochende zusammen!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!